Alternative zum Hallensport

Jung-Schiedsrichter-Turnier 2021 als eFootball-Variante

27. Januar 2021, 07:31 Uhr

Foto-Montage: Sportnews Hildesheim - Fotos: privat (von links): Levin Deppe & Paul Makovski

Alljährlich im Januar findet das traditionelle NFV Jung-Schiedsrichter-Turnier in den Sporthallen eines niedersächsischen Ortes statt. Der Kreis Rotenburg hatte die Vorbereitung in der Hand gehabt und leider nicht mehr durchführen können.

Die Pandemie lässt jedoch im Jahr 2021 nichts zu und so hat der NFV Kreis Braunschweig eine großartige Alternative gefunden.
Am 29. und 30. Januar richtet der NFV- Kreis Braunschweig erstmals ein eFootball-Turnier für Jung-SR aus.
Herausgekommen ist nun ein Einladungsturnier, zu dem alle niedersächsischen Fußballkreise jeweils 2 Jung-SR melden konnten, um sich im eFootball zu messen.
Das Turnier startet am 29. Januar mit einer digitalen Auftaktveranstaltung und dem anschließenden Beginn der Gruppenphase. Am 30. Januar wird dann die KO-Runde gespielt. Beide Tage werden im Livestream auf „YouTube“ und anderen Kanälen zu verfolgen sein.

Gespielt wird das Turnier in der Playstation4-Variante von FIFA 21 im „1-gegen-1“-Freundschaftsspiel Modus.
Braunschweigs eFootball-Beauftragter Atakan Koctürk ist überwältigt vom großen Zuspruch und kündigt zum Auftakt viel Prominenz aus Sport, Wirtschaft und Politik an.
Die Hildesheimer Farben werden vertreten von den beiden Jung-Schiedsrichtern Levin Deppe (TSG Everode) und Paul Makowski (VfR Germania Ochtersum).
Die beiden werden ihr Bestes geben, um den Titel zu gewinnen und wir drücken beiden schon fest die Daumen. (sme/mrl)

Kommentieren