Intensität nimmt zu

Viel Training, aber auch Teambuilding für Eintrachts-Handballer

19. August 2020, 16:32 Uhr

Trainer Jürgen Bätjer und seine Mannschaft steigen langsam die Intensität - Foto: Maximilian Willke

Die 'neue Mannschaft' der HC Eintracht Hildesheim hat eine weitere Trainingswoche gestartet. Das Team um Cheftrainer Jürgen Bätjer arbeitet weiter fleißig an der Vorbereitung der Saison 2020/21.

Auch in der zweiten Woche der Saisonvorbereitung hieß es für die Mannschaft des HC Eintracht schwitzen für den angestrebten Erfolg. Neben Lauf- und Krafteinheiten mit Athletiktrainer Christof Klocke standen auch Trainingseinheiten mit Ball auf dem Programm. Nach wie vor wird von allen Beteiligten darauf geachtet, dass die Spieler schrittweise an die Belastung herangeführt werden. Immer mehr wird der Fokus auf die handballspezifischen Trainingseinheiten gerichtet. „Wir bereiten nun auch langsam das strukturelle Handballtraining vor, damit wir auch als Mannschaft von Woche zu Woche auch taktisch immer besser zusammenfinden und sich so Automatismen einstellen“ erläutert Trainer Jürgen Bätjer die aktuelle Trainingsphase. 

Auch die erste Teambuildingmaßnahme hat am Wochenende stattgefunden.
Das Team traf sich im Golfclub Bad Salzdetfurth zum Golfen. Bei einem Schnupperkurs eingeteilt in zwei Gruppen unter der Leitung von Frank Buchner, seines Zeichen Golfprofessionell der PGA Deutschland und A-Lizenz Golflehrer des DGV/DOSB wurden Abschläge und andere Grundformen des Golfens nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch geübt. Am Ende gab es einen kleinen Wettkampf beim „putten“. Den dritten Platz teilten sich das Trainer-Gespann Jürgen Bätjer und Chris Meiser, Zweiter wurde mit dem typischen skandinavischen Glück der Däne Martin Vilstrup Andersen. Sieger mit einer überragenden „putting“-Leistung“ wurde Jan Winkler. 

Kommentieren