1. Spieltag Landesliga Frauen Süd

SG Börde Damen siegt gegen Oberliga-Absteiger und Söhre verliert deutlich

14. September 2022, 11:30 Uhr

SG Börde siegt zum Auftakt gegen Oberliga-Absteiger. Archivbild

Am vergangenen Wochenende stand für die SG Börde und Sportfreunde Söhre der erste Spieltag in der Landesliga Frauen Süd auf dem Programm. DJK BW Hildesheim hatte spielfrei. 

SG Börde Handball - MTV Geismar 27:20 (15:9).

Die Spielgemeinschaft musste ihr Heimspiel in der Halle in Söhlde austragen. Doch das störte die Mannschaft von Jan Philipp Naß nicht. Seine Spielerinnen legten stark los und erarbeiteten sich einen vier Tore Vorsprung. Zwischenzeitlich stellte Hannah Bartels sogar auf 14:6. Mit sechs Toren Vorsprung ging es dann in die Halbzeitpause (15:9). 

Die Gäste aus Geismar, die in der vergangenen Saison noch in der Oberliga spielten, stemmten sich im zweiten Durchgang gegen die drohende Niederlage, doch Börde ließ nichts mehr anbrennen und gewinnt am Ende verdient mit 27:20. Finja Kiefel, Laura Snoek und Nina Hanel trafen jeweils fünf Mal. Drei Neuzugänge gaben im übrigen ihr Debüt und konnten auch gleich treffen. So warf Emma Abmeier zwei Tore, Lena-Marie Holstein und Finja Köhler jeweils ein Tor. 

SV Schedetal Volkmarshausen - Sportfreunde Söhre 30:21 (14:5).

Nach einer weiten Anreise (106km) verschliefen die Gäste aus Söhre die Anfangsphase komplett. Nach zehn gespielten Minuten stand es 6:0 für den Gastgeber. Nach knapp elf Minuten konnte Söhre durch Tina Schopnie das erste Tor werfen. Doch im Angriff lief bis zur Halbzeit nicht viel zusammen und es ging mit 14:5 in diePause.

Zwar wurde Söhre im zweiten Durchgang treffsicherer, doch Schedetal Volkmarshausen hatte immer die passende Antwort parat und ließ den erspielten Vorsprung nicht kleiner werden. Am Ende musste das Team von Thorsten Schopnie eine deutliche 30:21-Auswärtspleite hinnehmen. Tina Schopnie und Vanessa Lerche trafen mit jeweils fünf Treffer am häufigsten.

Kommentieren