Bezirksliga Abstiegsrunden

"Die Jungs stehen immer wieder auf" - Hasede und Bavenstedt II wollen nachlegen

12. Mai 2022, 09:53 Uhr

TuS Hasede will am Wochenende nachlegen. Archivbild

Es geht in die heiße Phase. Am kommenden Wochenende steigt der 6. Spieltag in den Bezirksliga Abstiegsrunden. Während Neuhof mit einem Sieg schon fast alles klar machen kann, müssen Hasede und Bavenstedt II nach dem ersten Dreier unbedingt nachlegen. 

Bezirksliga Abstiegsrunde B2

TSV Holenberg - SV Bavenstedt II (Samstag, 14:00 Uhr)

Die Mannschaft von Milano Werner konnte am vergangenen Wochenende den ersten Trainer einfahren und steht aktuell mit vier Punkten über dem Strich. Zu dem ersten Sieg sagte Werner:
Natürlich war der Sieg für Moral & Selbstvertrauen Gold wert. Und hat der Mannschaft nochmal Leben eingehaucht. Einfach zu sehen und merken, dass es doch noch geht, ist ein gutes Gefühl! Aber am Ende, ganz nüchtern betrachtet, waren es auch „nur“ 3 Punkte. Zwar ganz wichtige, aber eben „nur“ ein erster Schritt! Jetzt müssen wir diesen Dreier für die Tabelle vergolden!
So geht es gegen den nächsten direkten Konkurrenten. Holenberg hat nach vier Spielen drei Unentschieden und eine Niederlage zu verzeichnen. Die Niederlage resultierte jedoch aus einem Nichtantritt. So ist Bavenstedt gewarnt. 
Sie haben selbst in jedem Spiel immer in den ersten vier Minuten getroffen. Wir dürfen uns also nicht überrennen lassen und müssen, egal wie es läuft, bis zum Schluss an uns glauben!
Milano Werner, BAV-Trainer

Verzichten muss Milano Werner auf die erfahrenen Marcel Heise, Matthias Bohnsack , Florian Kreth und  Muhammed Karapinar. Zudem fehlt weiterhin Maximilian Koch. Dafür kommen Tom Mierisch und Daniel Bertram dazu. Ein Fragezeichen steht noch hinter den Einsätzen von Franco Ferraro (krank) und Niklas Bosse (Muskelverletzung).

Abschließend fragten wir Milano Werner nach der Marschroute und eine Einschätzung, wer am Ende das Rennen macht im Kampf um den Klassenerhalt:
Das Motto wird lauten: verlieren verboten! Durch wenigstens ein Unentschieden halten wir sie auf Distanz! Wenn man sich die Tabelle anguckt, glaube ich, wird es ein drei aus vier. Ich denke Godshorn wird sich safen! Dann geht es noch um uns, Holenberg, Grünenplan und Sievershausen, die wir am letzten Spieltag zuhause haben. Dort vermute ich ein echtes Endspiel! Es bleibt sicherlich bis zum letzten Spieltag sehr spannend & mein Ziel bleibt es, Bavenstedt nicht als Absteiger zu verlassen!!

Bezirksliga Abstiegsrunde B3

Björn Zimmermann, TuS Hasede-Trainer

VfR Germ. Ochtersum - TSV Nettelrede (Sonntag, 15:00 Uhr)

Nach der ersten und vor allem verdienten Niederlage gegen Iraklis Hellas haben die Germanen den Tabellenletzten aus Nettelrede zu Gast. Mit einem Sieg kann die Mannschaft von Stefan Staar nicht nur einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen, sondern auch Schützenhilfe geben für Hasede, die sich gleichzeitig mit einem Sieg von Nettelrede entfernen können. 

TSV Dollbergen - TuS Hasede (Sonntag, 15:00 Uhr)
Nach vier Niederlagen gab es endlich den ersten Sieg für die Mannschaft von Björn Zimmermann. 
Der Sieg war extrem wichtig für uns! Die ganze Saison ist immer wieder von Schwierigkeiten geprägt, trotzdem stehen die Jungs immer wieder auf und hauen sich jede Woche rein
Björn Zimmermann, TuS Trainer
Nun steht in Dollbergen das nächste direkte Duell um den Klassenerhalt auf dem Programm. Der Gastgeber hat einen Punkt mehr auf dem Konto, konnte allerdings in fünf Spielen erst drei Mal treffen. 
Am kommenden Sonntag treffen wir wieder auf eine Konkurrenten und wollen wieder versuchen ein Erfolgserlebnis zu generieren!!Durch den Sieg hoffe ich, dass das Selbstvertrauen in die eigene Stärke sowie die Stärke als Mannschaft gewachsen ist und wir wieder ein gutes Spiel am Sonntag zeigen!
Die Personalsituation ist weiterhin angespannt. Zudem ist Mittelfeldspieler Kevin Illgen angeschlagen. Sein Einsatz ist noch offen.

Bezirksliga Abstiegsrunde B4

SV B-W Neuhof - TuS Wagenfeld (Sonntag, 15:00 Uhr)

Mit etwas Glück kann Neuhof am Sonntag schon alles klar machen. Mit 13 Punkten aus den ersten fünf Spielen steht die Mannschaft von Christian Kraune auf dem ersten Tabellenplatz und hat schon sieben Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Mit Wagenfeld kommt jedoch eine gute Mannschaft, die mit einem Punkt weniger auf dem dritten Tabellenplatz stehen. 

SC Drispenstedt - FC Stadtoldendorf (Sonntag, 15:00 Uhr) 
Die Mannschaft der Stunde ist seit drei Spielen ungeschlagen und konnte sich dadurch auf den vierten Tabellenplatz vorarbeiten. Doch der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz beträgt leidlich ein Punkt. Ein Sieg gegen den neunplatzierten FC Stadtoldendorf ist somit Pflicht.

Bezirksliga Abstiegsrunde B5

TuS Lemförde - FC Ambergau-Volkersheim (Sonntag, 15:00 Uhr)

Die nächste weite Reise steht für Ambergau-Volkersheim an. 186km muss die Mannschaft für eine Tour auf sich nehmen. Die Reisestrapazen konnte das Team von Fabian Bodenstedt aber bisher ganz gut wegstecken, denn die Bilanz mit zwei Siegen und einem Unentschieden aus drei Auswärtsspielen kann sich sehen lassen. 
Tabellarisch sind die Volkis auf dem ersten Tabellenplatz und gehen somit als Favorit in das Spiel gegen Lemförde, die bisher erst fünf Punkte sammeln konnten. Mit einem Sieg macht Ambergau-Volkersheim einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt. 
Für die Partie fällt René Grubner verletzungsbedingt aus. Ansonsten sind alle mit an Board. Mit drei 9er-Bussen, welche über Sponsoren zur Verfügung gestellt werden, reist das Team nach Lemförde.
Eigentlich sind die Heimspiele ja unsere Stärken. Auswärts sind wir bisher einfach sehr diszipliniert und nutzen unsere Chancen!
so Co-Trainer Marvin Oppermann

TuSpo Schliekum - TuS Schwarz Weiß Enzen (Sonntag, 15:00 Uhr)

Nach der vermeidbaren Niederlage stehen die Schliekumer gegen Enzen schon etwas unter Druck. Die Mannschaft von Ayhan Piril hat nur noch drei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz und benötigt dringend Punkte. Die Gäste aus Enzen haben erst vier Punkte holen können und muss somit ebenfalls unbedingt punkten. 

Bezirksliga Abstiegsrunde B6

SV RW Ahrbergen - Mellendorfer TV (Sonntag, 15:00 Uhr)

Mit dem wichtigen Sieg vergangene Woche hat sich Ahrbergen auch zurück gemeldet und steht aktuell über dem Strich. Doch nun bekommt es die Mannschaft von Patrick Meier mit dem ungeschlagenen Tabellenersten zutun. Mit Nils Gottschalk hat Mellendorf einen echten Torjäger (7 Tore) in ihren Reihen. So haben die Rot Weißen eine schwere Aufgabe vor der Brust. Das Ahrbergen allerdings mit solchen Teams mithalten kann, haben sie schon in der "Hinrunde" eindrucksvoll bewiesen. 

SC Rinteln - MTV Almstedt (Sonntag, 15:00 Uhr)
Auch die Almstedter haben eine schwere Aufgabe vor der Brust. Rinteln hat nach fünf Spielen einen Punkt weniger als Almstedt und steht auf dem dritten Tabellenplatz. Mit einem Sieg kann die Salge-Mannschaft einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen und wird dafür alles geben. Personell muss Salge auf den ein oder anderen verzichten. 
Das bietet aber auch immer Chancen für andere sich zu beweisen. Die Trainingswoche bestand größtenteils aus Zweikampf- und Umschaltspiel. Wir erwarten einen Gegner auf Augenhöhe. Dennoch wollen wir unser Spiel durchdrücken.

Kommentieren