Transferkarussell dreht sich

Ambergau, Duingen und Giesen haben die nächsten Neuzugänge

Maximilian Willke
05. Juli 2020, 13:25 Uhr

Steffen Thäsler (am Ball) verlässt den TSV Föhrste.

Das Transfer-Karussell im Hildesheimer Fußball dreht sich weiter. Der FC Ambergau / Volkersheim, der DSC Duingen und der TSV Giesen haben die nächsten neuen Spieler an Bord. 

Ambergau holt Sandvoss zurück und bekommt Haars

Timo Sandvoss verstärkt den FC Ambergau / Volkersheim.

Bezirksligist FC Ambergau / Volkersheim hat nach dem bereits vermeldeten Transfer von Jan Laumann und Jan Giffey die nächsten Neu-Verpflichtungen getätigt. Zum einen stößt zur kommenden Spielzeit Timo Sandvoss wieder zum FCA. Nach zwei Jahren beim VfR Bornum schnürt der Offensivspieler nun die Fußballschuhe für die Mannschaft von Trainer Fabian Bodenstedt. Bereits vor seiner Zeit beim VfR kickte er für Volkersheim. 
Der zweite Neuzugang neben Sandvoss ist André Haars, der vom Braunschweiger Bezirksligisten FC Rhüden in das Parkstadion wechselt. Der 21-jährige fühlt sich in der Offensive wohl und äußert sich auf der Homepage der Volkersheimer wie folgt: "Ich freue mich sehr auf die Zukunft bei Ambergau und will mit meiner neuen Herausforderung, der Mannschaft und dem ganzen Trainer Team viel Erfolg und Spaß haben."

Thäsler verlässt Föhrste

Wie das Portal Meine Fankurve vermeldet, verlässt Steffen Thäsler den TSV Föhrste und wechselt zurück zum DSC Duingen. Der TSV, der erst am vergangenen Wochenende per Sonderregelung den Aufstieg in die Kreisliga erreicht hat, muss damit in der kommenden Spielzeit auf einen seiner stärksten Akteure verzichten. Acht Treffer gelangen dem 29-jährigen, der nach drei Jahren beim TSV nun wieder zu seinem Heimatverein wechselt. 

Giesen holt vier Neuzugänge mit Mix aus Jugend und Erfahrung

Von links nach rechts: Dennis Praetze, Co-Trainer Lucas Klemm, Andre Ohlendorf, Trainer Laurin Paris, Maximilian Zehm, Teammanager Maximilian Willke und Anton Gebhard.

Der TSV Giesen bastelt weiter am Kader 2020/21. Die neue sportliche Führung um Laurin Paris, Lucas Klemm und Maximilian Willke konnte nun vier weitere Neuzugänge vermelden.
Dennis Praetze und Maximilian Zehm wechseln vom SC Harsum ins Waldstadion. Während Zehm zum Bezirksliga-Kader des SCH gehörte, spielte Praetze in der Reserve, die ebenso wie der TSV in der 1. Kreisklasse A ansässig ist.
Dritter Neuzugang ist Andre Ohlendorf, der nach einer Pause beim TSV wieder angreifen will. Gänzlich unbekannt ist das Waldstadion allerdings auch für ihn nicht, spielte er ebenfalls in der Jugend beim TSV und JSV 02.

Sebastian Gömann

Nach einigen jungen Neu-Verpflichtungen ist es gelungen mit Sebastian Gömann zudem einen extrem routinierten Spieler an Bord des Kaders zu holen. Gömann, der bereits in der Ober-, Landes-, und Bezirksliga etliche Partien bestritten hat und zudem vier Jahre Spielertrainer beim TSV Giesen war, soll ein Stabilisator für die junge Elf des TSV werden. Zuletzt kickte der 35-jährige bereits für die U32 des TSV, half im Notfall aber bereits oft für die 1. Mannschaft aus.
Trainer Laurin Paris freut sich sehr über die weiteren Verstärkungen: „Die Neuzugänge sind allesamt gute Fußballer. Zudem gelingt es uns immer mehr auch eine gewisse Kadergröße aufzubauen, die sicher ein Vorteil wird in der kommenden Saison. Die Mischung aus jung und erfahren gefällt mir auch sehr gut.“ 

Kommentieren