1. Bundesliga Volleyball

Der Kader steht bei den Helios GRIZZLYS!

13. Mai 2022, 15:00 Uhr

Will an die Leistungen der letzten Jahre anknüpfen. David Seybering (zweite von links). Foto: Sascha Brandis

Die Helios GRIZZLYS haben ihre Kaderplanung für die Saison 22/23 vorläufig geschlossen. Mit 12 Spielern ist man sich bereits einig, damit steht das Team für die kommende Spielzeit. Neben den Vertragsverlängerungen von Kapitän Hauke Wagner und dem spanischen Diagonalangreifer Augusto Colito, sowie der Verpflichtung vom talentierte Nachwuchsspieler Linus Engelmann. Fehlt auch auf der Mitte nur noch ein Puzzleteil, denn mit Magloire Mayaula und David Seybering haben gleich zwei Mittelblocker noch laufende Verträge. 

Seybering schaut optimistisch auf die nächste Saison und möchte die Helios GRIZZLYS auch sportlich weiter voranbringen:

Nach den letzten Spielen vor unseren Fans, freue ich mich natürlich vor allem auf eine volle Halle bei unseren Heimspielen! Wir wollen unseren Fans etwas zurückgeben und besser als Team spielen als in der letzten Saison und ich möchte einen großen Teil dazu beitragen
Der 26-Jährige unterschrieb zur Saison 20/21 einen 3-Jahresvertrag und machte seitdem bereits eine starke Entwicklung durch, nachdem er zuvor in der zweiten Liga gespielt hatte, für ihn gilt es in der kommenden Saison an seine Leistungen der letzten Jahre anzuknüpfen und verletzungsfrei durch den Winter zu kommen.

Geht mittlerweile in seine vierte Spielzeit. Publikumsliebling Mayaula. Foto: Sascha Brandis

Publikumsliebling Mayaula geht im Herbst bereits in seine vierte Spielzeit im Trikot der GRIZZLYS. Bereits 2020 verlängerte er seinen Vertrag für weitere 4 Jahre und bleibt dem Team damit noch über die kommende Saison hinaus erhalten. Auch heute stimmen die Worte noch, die GRIZZLYS-Geschäftsführer Sascha Kucera damals fand.

Ich freue mich sehr, dass Maya für vier weitere Jahre bei den Grizzlys unterschrieben hat. Er war und ist ein absoluter Leistungsträger und verkörpert die Werte der GRIZZLYS zu einhundert Prozent. 
2018 war der kongolesische Mittelblocker Mayaula nach vier Jahren beim Erstligisten TV Bisons Bühl zum damaligen Aufsteiger Helios GRIZZLYS Giesen gewechselt. 
Hinter den Kulissen haben Cheftrainer Itamar Stein und Manager Sascha Kucera in den vergangenen Wochen alle Hebel in Bewegung gesetzt, um einen schlagkräftigen und stimmigen Kader für die Saison 22/23 zusammen zu stellen. Wer neugierig ist, wie die GRIZZLYS in der kommenden Spielzeit auflaufen werden sollte den ROARtalk am 18. Mai nicht verpassen. Dann geben die GRIZZLYS live und kostenlos auf www.twitch.de/spontent exklusive Einblicke in das „neue“ Team und die noch nicht veröffentlichten Kaderentscheidungen bekannt, moderiert von Maxi Willke und Mike Münkel. Fragen und Feedback im Chat sind ausdrücklich erwünscht. Um 20 Uhr geht der ROARtalk los und es haben sich bereits einige Gäste live und digital angekündigt. Möglicher weise kann man außerdem schon den ein oder anderen Blick auf das offizielle Trikot 22/23 der GRIZZLYS erhaschen und auch erfahren, wie die Bundesligisten aktuell ticken.

Kommentieren