Paris 2024 vor Augen

Anna-Lena Grüne und Sarah Schulz bilden Beachvolleyball-Duo

14. September 2022, 18:00 Uhr

Anna (links) und Sarah (rechts). Foto: CEV

Helios GRIZZLYS Beachvolleyball-Athletin Anna-Lena Grüne wird in der kommenden Saison zusammen mit Sarah Schulz an den Start gehen. Damit stellt das junge Team bereits früh die Weichen, um zusammen das große Ziel Olympische Spiele 2024 anzugehen. Die beiden Athletinnen kennen sich bereits aus ihrer gemeinsamen Zeit am Stützpunkt in Stuttgart gut und haben außerdem im Sommer 2021 bereits Ausrufezeichen auf der internationalen Tour gesetzt. Sie belegten bei den World-Tour Turnieren in Apeldoorn und Nijmegen (NED) Platz 1 und Platz 2. Darauf wollen die Grüne/Schulz nun aufbauen und das Ziel Olympische Spiele 2024 in Angriff nehmen.

Anna und Sarah. Foto: CEV

Die 23-jährige Blockerin Sarah Schulz und die zwei Jahre jüngere Abwehrspielerin Anna Grüne überzeugten in den letzten drei Spielzeiten bereits auf nationaler und internationaler Bühne, herausstechend bei beiden sind dabei ihr Ehrgeiz, der ausgeprägte Kampfgeist und ihre mitreißende Spielfreude. Für Anna Grüne und Sarah Schulz bringt die neue Teamkonstellation Umstellungen, aber auch großes Potential mit sich. Hatten beide in der Saison 2022 noch mit erfahrenen und routinierten Spielerinnen zusammen gespielt steht nun die gemeinsame Entwicklung im Vordergrund. Beide Athletinnen haben ihre spielerischen Potenziale noch nicht ausgeschöpft – da geht noch was! Sarah Schulz schaut optimistisch auf die kommenden Jahre mit Anna Grüne: 

Anna bringt sehr viel Spielwitz, Athletik, Monster-Aufschläge und Köpfchen mit in unser Team, wovon wir sehr viel profitieren können. Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam viel Potenzial haben, und ich freue mich schon riesig darauf dieses auszuschöpfen.

Nach der Bronze-Medaille für Anna Grüne bei der den Deutschen Meisterschaften 2022 in Timmendorfer Strand zusammen mit Kira Walkenhorst geht es nun ab Ende Oktober mit Sarah Schulz weiter. Erstes Turnier soll Dubai (Beach Pro Tour Challenge) werden, das vom 27. Bis 30. Oktober stattfindet. 

Mit Sarah die nächsten zwei Jahre anzugehen, war meine absolute Wunschvorstellung. An Sarah schätze ich vor allem ihre Stärken im Aufschlag und Zuspiel, aber auch ihre herzensgute Art weiß ich sehr zu schätzen. Wir beide konnten uns jeweils die letzten Jahre neben erfahrenen Spielerinnen stark entwickeln und viel mitnehmen. Ich bin mir sicher, dass wir als Team viel Potenzial mitbringen, jetzt heißt es aber auch dieses voll und ganz auszuschöpfen

Vor den neuen sportlichen Herausforderungen wird Anna Grüne noch einen Abstecher in die Heimat machen. Beim Bounce House Cup vom 30.9. bis 2.10. wird sie in der Volksbank-Arena als Zuschauerin vor Ort sein und außerdem als Expertin und Kommentatorin agieren. 

Kommentieren