Fußball-Landesligist SV Bavenstedt

Stürmer im Fokus: Omar Fahmy auf der Suche nach Ersatz für die Offensive

11. Mai 2022, 07:36 Uhr

Felix Bielicke strebt, wie auch Lennart Fiech und Niklas Bosse eine Ausbildung bei der Polizei an. Foto: Stephan Gaube

Beim Fußball-Landesligisten SV Bavenstedt hat Trainer Omar Fahmy kürzlich seinen Vertrag verlängert. Derweil muss er sich Sorgen um zwei wichtige Offensivkräfte machen. Parallel sind die Bavenstedter auf der Suche nach Ersatz. Dabei ist auch ein aktueller VfV-Spieler im Fokus.

Der SV Bavenstedt hat aktuell noch Außenseiterchancen in der Landesliga-Aufstiegsrunde. Wenn in den abschließenden fünf Spielen alles optimal läuft, winkt dem Team von Trainer Omar Fahmy doch noch der Sprung in die Oberliga. Derweil sind Fahmy und Sportdirektor Gerd Celnik intensiv mit den Kaderplanungen für die kommende Saison beschäftigt. Ligaunabhängig.

15 Zusagen aus dem aktuellen Kader gibt es schon

Zunächst einmal haben die Verantwortlichen mit den Spielern gesprochen, die aktuell für den SVB spielen. "Wir haben 15 Zusagen für die kommende Saison", berichtet Fahmy. Insbesondere Leistungsträger wie Lukas Marheineke, Sven Reimann oder Cedric Jahnel.

Bielicke, Fiech und Matthias fraglich - was macht Allrounder Luca Rohrmann?

Ein Fragezeichen steht hinter drei Spielern. Das betrifft vor allem die Offensive. Mit Lennart Fiech und Felix Bielicke drohen zwei wichtige Spieler wegzubrechen. "Die beiden wollen bei der Polizei studieren. Da müssen wir abwarten an welchem Standort das sein wird", sagt Fahmy. Dazu will auch Abwehrspieler Niklas Bosse in den Staatsdienst. Allrounder Luca Rohrmann hat derweil wohl Anfragen von seinem Heimatverein Borsum und vom Bezirksligisten Einum vorliegen.

Abdulmalik Abdul, Tim Friedrich und Hemmingens Noah Herhaus auf dem Zettel

Da ist es selbstverständlich, dass Fahmy nach Ersatz sucht. Dabei hat der Coach vor allem Offensivspieler auf dem Zettel. Fahmy beschäftigt sich mit Stürmer Abdulmalik Abdul, der beim VfV Borussia 06 Hildesheim keine Zukunft mehr hat. "Ich kenne ihn gut", sagt Fahmy. Bavenstedt hat aber viel Konkurrenz. Zuletzt war Abdul in Tschechien zu einem Probetraining. Auch Arminia Hannover und der SV Newroz sollen Interesse an dem Stürmer haben. Gute Karten haben die Bavenstedter bei Tim Friedrich vom VfR Ochtersum. Der Stürmer ist eines der größten Talente im Fußballkreis. Bezirksligist Ochtersum würde Friedrich gerne noch ein Jahr behalten, Bavenstedt will den Angreifer unbedingt. Einen Flügelflitzer aus der Landesliga hat Fahmy ebenfalls auf dem Zettel. Noah Herhaus vom SC Hemmingen hat auf sich Aufmerksam gemacht. "Ein schneller, technisch gut ausgebildeter Spieler für die Außenbahn", sagt Fahmy. Weiterhin schauen sich die Bavenstedter im Hildesheimer Raum nach Verstärkungen um. Darum könnte der VfVer Luis Hein auch ein Thema sein. Hein will wohl aber wie Bielicke, Fiech und Matthias auch, zur Polizei.  "Wir schauen aber auch in die Nachbarregionen Richtung Peine, Salzgitter und Braunschweig", sagt Fahmy. Die Transferbemühungen des SV Bavenstedt sind in vollem Gange.

Kommentieren