Von der Regio bis hin zur 1. Kreisklasse

Stimmt ab - wer ist euer Torwart der Hinrunde?

13. Dezember 2022, 08:45 Uhr

Die Hinrunde der Saison 2021/2022 ist beendet. Nun haben die meisten Fußballer Winterpause und können sich auf die Hallenturniere vorbereiten. Zum Abschluss der Hinrunde wollen wir mit Eurer Hilfe eine Elf der Hinrunde bestimmen. Dazu erhaltet ihr von uns für die Position im Tor fünf Vorschläge und könnt daraufhin abstimmen, wer euer Torwart der Hinrunde ist. Heute stellen wir euch die ersten fünf Kandidaten für die Position im Tor vor! 

Maximilian Titz (SV Alfeld)

Maximilian Titz (SV Alfeld). Foto: SV Alfeld

Der Schlussmann vom Landesliga-Aufsteiger ist ein echter Fels in der Brandung. Titz verpasste keine einzelne Spielminute und hielt seine Mannschaften in zahlreichen Spielen mit starken Paraden und gehaltenen Elfmeter im Rennen. Nach 18 Spielen in der ersten Landesliga-Saison hat seine Mannschaft 20 Punkte geholt und kämpft weiterhin um den Klassenerhalt.

Leon Frelke (TuSpo Schliekum)

Leon Frelke (TuSpo Schliekum). Foto: Stephan Gaube

Frelke wechselte erst kurz vor der Saison zu Schliekum. Der erst 19-Jährige schlug sofort ein und wurde schnell die Nummer Eins. In seinen neun Pflichtspieleinsätzen musste der Torwart zwölf Mal hinter sich greifen und gehört definitiv mit zu den Gewinnern bei Schliekum, die auf dem dritten Platz in der Bezirksliga weiterhin um den Aufstieg mitspielen. 

Kilian Blanke (VfR Germ. Ochtersum)

Kilian Blake (VfR Germ. Ochtersum). Foto: VfR Germ. Ochtersum

Erst am Anfang des Jahres kam der 21-Jährige aus Lüneburg nach Hildesheim. In der laufenden Saison kommt Blanke in 14 Spielen auf elf Einsätze und konnte als einer der wenigen bei Ochtersum überzeugen. Denn mit 20 Punkten laufen die jungen Germanen aktuell ihren Erwartungen hinterher. 

Tion Manthey (SV RW Ahrbergen)

Tion Manthey (SV RW Ahrbergen). Foto: Sascha Brandis

Entgegen der "Experten"-Meinungen kann Ahrbergen auf eine zufriedene Hinrunde zurückblicken. Das Team von Patrick Meier steht auf dem siebten Tabellenplatz und hat sieben Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Auf wen sich Meier immer verlassen kann, ist sein Torwart Tion Manthey, der bis auf eine Ausnahme in 14 Spielen im Tor stand. 

Moritz Landsberg (Spvgg. Hüdd.-Machtsum)

Moritz Landsberg (HüMax). Foto: Bernward Jarzembski

Der Dauerbrenner im HüMax-Tor verpasste keine einzige Minute und musste in 13 Spielen lediglich 16 Mal hinter sich greifen. Nicht nur auf der Linie hat Landsberg sein Können unter Beweis gestellt. Er fungiert in den meisten Spielen auch als Libero und ist Teil des Aufbauspiels bei HüMax. So gehört Landsberg zu den besten Torhütern im Kreis, die auch am Fuß glänzen.

Hier geht es zur Abstimmung

HIER könnt ihr für einen der fünf vorgestellten Torhüter abstimmen. 

Kommentieren