Weitere sollen folgen

Nordstemmen verpflichtet Biso-Ersatz

30. April 2021, 13:42 Uhr

Der Kreisligist VfL Nordstemmen arbeitet am Kader für die neue Saison und kann jetzt unter mithilfe glücklicher Fügung den ersten Neuzugang vermelden. Vom HSC Hannover II kommt Justus Bode.

Ein glücklicher Zufall

Wie Spielertrainer Benjamin Celnik zu berichten weiß, handelt es sich bei der Verpflichtung von Bode um einen „Glücksfall“. Der 26-Jährige ist mit seiner Freundin nach Nordstemmen gezogen und es sollte sich herausstellen, dass sein neuer Nachbar, Benjamin Celnik, Co-Trainer der Nordstemmer Herrenmannschaft ist. So sei man ins Gespräch gekommen und Celnik konnte Bode in der Folge vom VfL Nordstemmen überzeugen, sodass Letzterer seine Zusage zur neuen Saison gab. Celnik beschreibt den Offensiv-Neuzugang als einen athletischen und ballsicheren Spieler, der obendrein auch ein „echt netter Kerl“ sei.

Weitere Neuzugänge geplant

Ein Glücksfall mit perfektem Timing, denn Stürmer Koder Biso wird zur neuen Saison für den Bezirksligisten SV Newroz Hildesheim auf Torejagd gehen. Abgeschlossen ist das Kapitel Neuzugänge beim VfL damit noch nicht, auch wenn die Mannschaften laut Co-Trainer Celnik größtenteils zusammen bleibe. Aus beruflichen Gründen wird Torwart Jannik Beer in nächster Zukunft nicht in Nordstemmen aktiv sein, deshalb sind die Nordstemmer noch auf der Suche nach einem neuen Torhüter. Fortgeschritten seien dagegen schon die Gespräche mit zwei weiteren, potenziellen Neuzugängen. Zu vermelden gebe es hier aber noch nichts, hält Celnik vorerst bedeckt. 

Aufstieg als Ziel

Die sportlichen Ziele bleiben trotz des kleinen Umbruchs gleich, der VfL will aufsteigen. „Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir bis zum Schluss um den Aufstieg mitgespielt hätten“, blickt Co-Spielertrainer Celnik auf die abgebrochene Saison 2020/21 zurück. Natürlich müsse man abwarten was die Zeit bringe, aber „wir Trainer und die Mannschaft wollen das Bestmögliche rausholen.“ Dabei helfen sollen in der nächsten Saison auch die Zugänge des letzten Sommers, Peter Werchhahn und Felix Satow, die verletzungsbedingt in der verkürzten Vorsaison noch nicht zum Einsatz kamen. 

Kommentieren