Sarstedt empfängt Harsum

Mehr als ein nur ein Spitzenspiel

Maximilian Willke
04. Oktober 2019, 12:36 Uhr

JAnosch Fotografie (https://www.facebook.com/JAnosch-Fotografie-178907652649566/)

Ein besonderes Trainer-Duell, drei Spieler die auf ihre Vergangenheit treffen und ein mögliches Bruderduell - Das morgige Bezirksliga-Spiel zwischen dem 1.FC Sarstedt und den SC Harsum schreibt einige interessante Geschichten. Und dazu ist es noch das Duell Platz eins gegen zwei. 

Erster gegen Zweiter, die einzigen beiden noch ungeschlagenen Teams der Bezirksliga Hannover 4 duellieren sich am morgigen Samstag um 15.30 Uhr im Sarstedter Sportpark. Die Rede ist vom Tabellenführer 1. FC Sarstedt und dem ersten Verfolger SC Harsum. Am vergangenen Dienstag sollte der 1. FC eigentlich im Pokal gegen den Landsligisten Spvgg Bad Pyrmont antreten, aufgrund der heftigen Regenfälle war dies aber nicht möglich. "Wir hoffen, dass das Wetter stabil bleibt. Wir wollen natürlich nicht absagen, der Platz wird hergerichtet und wir werden alles dafür tun, dass das Spiel stattfindet", so Sarstedts Vorsitzender Viktor Rosenfeld. 
Rosenfeld selbst wird nicht vor Ort sein: "Ich werde leider nicht anwesend sein können, was heißt leider, ich fliege erstmal in den Urlaub." Dennoch wird er sicherlich mitfiebern und aus der Ferne die besondere Partie mitverfolgen. "Die Tabelle spricht für sich, beide Teams sind noch ungeschlagen. Dazu kommt der Derbycharakter und die Neuzugänge in unserem Team aus dem Harsumer Lager - das wird sicher ein sehr interessantes Spiel. Ich denke es wird ein Duell auf Augenhöhe, indem es auch darauf ankommt, wer am Ende möglicherweise das Quäntchen Spielglück auf seiner Seite hat", so Rosenfeld gegenüber Sportnews. 

Blickt man rein auf die Zahlen trifft die beste Defensive, auf die zweitbeste Defensive. Die Harsumer stellen zudem auch die zweitbeste Offensive, mussten in der laufenden Saison aber bereits einmal Punkte abgegeben, beim torlosen Remis gegen Ochtersum. Die Sarstedter Mannschaft von Spielertrainer Marc Vucinovic hielt sich dagegen in zehn von zehn Spielen "schadlos".
Für die beiden Trainer Marc Vucinovic und Sven Pohl ist es übrigens nicht das erste Duell, dass sie gegeneinander austragen. Am Sonntag 14. Oktober 2007 standen sich Vucinovic und Pohl im damaligen Oberliga-Derby zwischen dem SV Bavenstedt und dem VfV 06 gegenüber. Pohl und die Hildesheimer gewannen damals klar mit 3:0. Das Rückspiel im Mai endete mit beiden torlos 0:0.
Nun kommt es erneut zum Duell der beiden, diesmal als Trainer, wobei zumindest davon auszugehen ist, dass Marc Vucinovic selbst die Schühe schnüren wird. Pohl dagegen hat seine Mannschaft akribisch vorbereitet, wie er selbst verrät: "Wir freuen uns sehr auf das Spiel in Sarstedt! Wir sind alle hochmotiviert und wollen alles versuchen die drei Punkte mit nach Harsum zu nehmen. In dieser Woche haben wir uns auf die Spielweise von Sarstedt vorbereitet und wollen natürlich drei Punkte aus Sarstedt mitnehmen."

Das Duell "Vucinovic - Pohl" ist aber längst nicht das einzige, was Brisanz in die Partie bringt. Im Sommer wechselten Christian Schäfer und Ritchie Eres vom SCH zu den Sarstedtern, zudem war in der Vergangenheit auch der Sarstedter Tilo Neumann für den SCH am Ball.
Schäfer gibt zu, dass es ein komisches Gefühl im Vorfeld der Partie gibt: "Die Vorfreude auf das Duell ist natürlich da, aber es ist auch ein bisschen komisch, plötzlich bei der gegnerischen Mannschaft zu sein." Unter der Woche gab es bereits Kontakt mit einigen Ex-Mitspielern wie der Angreifer verriet. "Es gab zu einigen Jungs Kontakt, aber lediglich um die gegenseitige Gefühlslage auszutauschen. Letztlich herrscht bei allen eine große Vorfreude", so Schäfer. Im neuen Blau-Weißen Dress läuft es bisher sehr gut für ihn, in sechs Spielen erzielte er bereits fünf Tore. "Beide Teams haben sich eine hervorragende Ausgangssituation geschaffen. Ich gehe von einem rassigen und intensivem Spiel aus, indem die Tagesform und Kleinigkeiten eine tragende Rolle spielen werden. Es ist aber unser Ziel, mit 33 Punkten nach elf Spielen, unsere außergewöhnliche und besondere Serie fortzusetzen. 


Und als wäre damit noch nicht genug, könnte es am morgigen Samstag zu einem dreifachen Bruderduell kommen. Auf Seiten der Hausherren laufen nämlich Kevin und Gideon O'Donnell auf, während auf Harsumer Seite Connor O'Donnell spielt. Gideon O'Donnell konnte aktuell am meisten Einsatzzeit der drei Brüder für sich verzeichnen. In neun von zhen Spielen kam er zum Einsatz. 

Autor: Maximilian Willke

Kommentieren
Vermarktung: