Murawski und Bätjer stellen vor

Eintracht verpflichtet Dänen aus Norwegen

Maximilian Willke
30. April 2020, 18:43 Uhr

Foto: Maximilian Willke

Die HC Eintracht Hildesheim hat den ersten Legionär verpflichtet. In der 3. Online-Pressekonferenz stellten Sportdirektor Martin Murawski, Beiratsmitglied Michael Hoffmann und Trainer Jürgen Bätjer einen Dänen für den Rückraum vor. 

Ein Däne der in Norwegen aktiv ist und bald das Trikot der neuen HC Eintracht Hildesheim GmbH überstreifen wird. Die Rede ist von Martin Vilstrup, erster ausländischer Neuzugang für die kommende Drittliga-Spielzeit. Der 30-jährige misst 1,96m und bringt 96kg auf die Waage - ordentliche Werte für einen Rückraumspieler. "Wir sind davon überzeugt, dass er charakterlich sehr gut zu uns passen wird", gibt sich Sportdirektor Martin Murawski optimistisch. 
Vilstrup kommt vom norwegischen Erstligisten Halden nach Hildesheim und kann flexibel im Angriff und der Abwehr eingesetzt werden. "Seine Kernposition ist der linke Rückraum, von daher erwarten wir uns von ihm viele einfache Tore", fügt Murawski zudem an. 

Trainer Jürgen Bätjer sieht im Dänen einen wichtigen Vorteil: "Ich bin froh, dass Martin im Innenblock decken kann. Er bringt uns Variabilität und Kompaktheit in der Defensive. Außerdem sparen wir uns damit einen sogenannten Spezialistenwechsel." 
Das den Hildesheimer Verantwortlichen ein Transfercoup gelungen ist, belegen einige Daten und Fakten: Vilstrup spielte bereits europäisch; gehörte in vielen Saisons zu den Top-Torschützen, hat bereits Erfahrung in K.O-Spielen gesammelt und zusätzlich ist er sogar Europameister im Beachhandball. 
Beiratsmitglied Michael Hoffmann fügte zudem an: "Er ist ein mental starker Spieler, er hat bereits bewiesen, dass er in engen Situationen einen kühlen Kopf bewahren kann." 

Kommentieren