Zweiter Sieg in der Liga

Behrens gut - alles gut!

Maximilian Willke
10. August 2019, 08:48 Uhr

Der SV Bavenstedt hat das Pokal-Aus vergessen gemacht. Im zweiten Liga-Spiel gab es den zweiten Sieg, auch dank des Doppelpacks von Torjäger Brian-Bruno Behrens. Vorübergehend steht der SVB nun an der Tabellenspitze.

Behrens trifft früh

Im Gegensatz zum Pokal-Spiel in Sarstedt musste Trainer Björn Zimmermann seine Mannschaft auf vier Positionen umbauen. Daniel Reuter, Yannick Oelmann und Steve Goede standen gar nicht zur Verfügung, Niklas Bosse nahm zunächst auf der Bank Platz. Dafür standen Sebastian Klisa, Luca Rohrmann, Justin Sandtvos und Marcel Czauderna auf dem Platz. Angeführt wurde die Truppe übrigens von Marco Czauderna als Kapitän in Abwesenheit von Reuter. 

Die Hausherren erwischten einen optimalen Start in die Partie, bereits nach drei Minuten klingelte es im Heesseler Gehäuse. Nach einer Hattendorf-Ecke probierte es Miguel Werner aus der zweiten Reihe, dessen Schuss landete vor den Füßen von Torjäger Brian-Bruno Behrens, der gedankenschnell aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung traf. 
In der Folgezeit entwickelte sich ein munteres Spiel, Bavenstedt war sehr engagiert und hatte mehrere kleinere Möglichkeiten durch Behrens, Sandtvos und Novotny. 

Heessel schlägt zu

Nach einer knappen halben Stunde fiel dann quasi aus dem Nichts der Ausgleich. Die Bavenstedter ließen eine Flanke aus dem Halbfeld ungestört zu und so hatte Benjamin-Lukas Grund vor dem Tor keine Mühe zum 1:1 einzuschieben. 
Zur Pause musste sich der SVB, trotz größerer Spielanteile und besserer Chancen also mit dem Unentschieden begnügen. 

Nach der Pause wäre der HSV beinahe in Führung gegangen. Der Torschütze zum 1:1 tauchte frei und allein vor Keeper Lenz auf, verzog aber knapp neben das Tor. 

Behrens trifft zum Sieg

Nach knapp einer Stunde fiel dann der entscheidende Treffer und erneut ging das Tor auf das Konter von Brian-Bruno Behrens. Nach einem starken Diagonalball von Pascal Bodmann nahm der Stürmer den Ball klasse mit und zog dann eiskalt ins lange Eck ab - 2:1. Behrens zeichnete sich dadurch für alle drei Bavenstedter-Ligatore bisher verantwortlich. 
Heessel erhöhte noch einmal den Druck, fand letztlich aber nicht mehr den Weg in das Bavenstedter Tor. Der SVB feierte durch den 2:1-Erfolg den zweiten Liga-Sieg in Folge und übernahm vorübergehend den Platz an der Sonne der Landesliga. 

Autor: Maximilian Willke

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken