Vertragsverlängerung in der Kreisliga

Algermissen macht Nägel mit Köpfen bei der sportlichen Führung

03. Februar 2021, 12:00 Uhr

Kreisligist FSV Algermissen stellt die Weichen für die Zukunft. Sportdirektor Oliver Kauer kann gegenüber Sportnews gleich mehrere Personalien vermelden. 

Beim FSV Algermissen hat Sportdirektor Oliver Kauer Nägel mit Köpfen gemacht. Zunächst einigte er sich selbst auf eine weitere Zusammenarbeit in seiner Position mit dem Vorstand, anschließend verlängerte er den Vertrag mit dem aktuellen Cheftrainer Adem Cabuk um eine weitere Spielzeit. 
Nach der Verpflichtung von Peter Weinkauf als Trainer der Algermissener Reserve, die Kauer Anfang November getätigt hatte, stehen somit die Trainer für die aktuelle und kommende Spielzeit fest. Zwischenzeitlich hatte interimsweise Sportdirektor Kauer selbst die Reserve trainiert und auf Platz eins der 2. Kreisklasse geführt. Nun konzentriert sich der ehemalige Trainer wieder mehr auf die Belange der 1. Mannschaft des FSV. In der Kreisliga Staffel 1 belegt der Aufsteiger Rang zwei hinter der SG Schellerten-Ottbergen. Zu seiner Vertragsverlängerung äußert sich Cabuk wie folgt:

Ich fühle mich wohl in Algermissen und es würde wenig Sinn ergeben, die Zusammenarbeit nicht fortzusetzen, da wir immer wieder aus bekannten Gründen unterbrochen worden sind. Die Arbeit mit der Mannschaft und dem gesamten Team macht viel Spaß, die gesamte Atmosphäre im Verein, in dem sehr viel Positives passiert, ermöglicht ein ruhiges und konzentriertes Arbeiten. Ich freue mich darauf, diese Arbeit hier fortzusetzen.
Adem Cabuk 

Leichte Veränderungen am Kader

Auch am Kader gab es kleine Veränderungen, allerdings nur durch interne Neuzugänge, wie Kauer verrät:

Wir vertrauen dem Kader und haben daher auf externe Neuzugänge verzichtet. Mit Manuel Pieper und Elias Willerding erhalten zwei A-Jugendspieler die Spielberechtigung.
Oliver Kauer
Auch bei der Kaderplanung ist Kauer auf einem guten Wege, laut eigener Aussagen haben bereits 95 % des aktuellen Kaders ihre Zusage für die kommende Saison gegeben. Zudem freut man sich beim FSV auf weitere A-Jugendspieler aus dem JFC Nord. 

Kommentieren