Handball Oberliga

Sportfreunde Söhre und SG Börde schon am Samstag gefordert

06. Mai 2022, 16:43 Uhr

Kenny Blotor muss mit Börde unbedingt punkten. Archivbild

Am morgigen Samstag steht ein weiterer Spieltag in der Handball Oberliga auf dem Programm. Die Sportfreunde Söhre müssen zum Drittplatzierten VfB Fallersleben. Die SG Börde hat dagegen ein Heimspiel und empfängt den HF Helmstedt-Büddenstedt zum Abstiegskracher.

Samstag um 19:00 Uhr: VfB Fallersleben - Sportfreunde Söhre

Drei Spiele stehen den Sportfreunde Söhre noch bevor. Das schwierigste Spiel wartet am morgigen Samstag auf die Lakenmacher-Mannschaft. Denn der VfB Fallersleben steht auf dem dritten Tabellenplatz. Im Hinspiel setzte sich Söhre deutlich mit 42:28 durch und erzielte in diesem Spiel die meisten Tore in der Saison. Demnach ist Söhre der haushohe Favorit. 

Samstag um 19:30 Uhr: SG Börde Handball - HF Helmstedt-Büddenstedt

Jetzt wird es ernst für die SG Börde. Die Mannschaft von Georgi Nikolov empfängt den Tabellenvorletzten. Beide Mannschaften haben 11:29 Punkte und brauchen dringend Zähler im Kampf um den Klassenerhalt. Seit sechs Spielen hat Börde nicht mehr gewonnen. Doch SG-Spieler Kenny Blotor gibt sich optimistisch:
Die Stimmung im Team ist gut. Leider muss man ja sagen, dass wir diese Situation kennen und von daher lassen wir uns nicht beunruhigen. Nachdem wir mit einer ausgedünnten Truppe in Vorsfelde lange gut mitgehalten haben ist das Selbstvertrauen weiterhin hoch. Wir kennen unsere Stärken und darauf müssen wir uns konzentrieren. Wir müssen von Anfang an heiß auf den Sieg sein. Die Einstellung muss bei jedem einzelnen Spieler stimmen. Der Schlüssel zum Erfolg ist daher die richtige Einstellung und eine stabile Deckung. Vorne haben wir dann unsere Abläufe gegen jede Deckung und wenn wir das spielen, was wir können, nehmen wir die 2 Punkte mit.

Kommentieren