Vom Ligakonkurrenten Herrsching

Helios GRIZZLYS verpflichten polnischen Mittelblocker Maciej Borris

11. Mai 2023, 17:44 Uhr

Die Helios GRIZZLYS Giesen arbeiten weiterhin an ihrem Kader für die kommende Spielzeit. Geschäftsführer Sascha Kucera und Cheftrainer Itamar Stein machten nun mit der Verpflichtung von Maciej Borris den Mittelblock für die Saison 23/24 perfekt. Der 28-jährige Pole wechselt vom Ligakonkurrenten Herrsching zu den GRIZZLYS. 

Der Maciej Borris hat eine gute Saison 22/23 bei den WWK Volleys Herrsching gespielt und war zuvor einer der besten Blocker in der griechischen Liga beim Team von AONS Milon. Seine Volleyballkarriere 2011/2012 startete der 2,02m große Mittelangreifer in seinem Heimatland Polen, bevor er über eine Station bei Union Raiffeisen Waldviertel (AUT) seinen weg in die 1. Volleyball Bundesliga fand. Für Itamar Stein ist der Rechtshänder also kein unbekannter. Denn die GRIZZLYS spielten in der vergangenen Saison in Hauptrunde und Zwischenrunde gegen das Team vom Ammersee. Nun wechselt Maciej Borris die Seiten und wird 23/24 die Chance bekommen bei den GRIZZLYS zusammen mit Jakob Günthör und Noah Baxpöhler den stark besetzten Mittelblock zu vertreten, national und international. 

Der junge Familienvater Borris freut sich auf die kommende Spielzeit bei den GRIZZLYS:

Ich habe mich für Helios GRIZZLYS Giesen entschieden, weil ich glaube, dass es ein ehrgeiziges Team mit großem Potenzial ist. Die GRIZZLYS bieten eine Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern. In der kommenden Saison möchte ich meinen Beitrag leisten, damit wir am Ende die beste Saison die erfolgreichste Spielzeit der Vereinsgeschichte feiern können.

Kommentieren