1. Bundesliga Volleyball

Helios GRIZZLYS mit nächster schweren Aufgabe

18. Januar 2023, 08:52 Uhr

Können die GRIZZLYS den nächsten Favoriten ärgern?

Am heutigen Mittwoch um 20 Uhr spielen die Helios GRIZZLYS Giesen gegen einen weiteren Ligafavoriten der 1. Volleyball Bundesliga – den VfB Friedrichshafen. Nach dem Sensationssieg der Giesener Volleyballer am vergangenen Samstag gegen die BR Volleys will das Team von GRIZZLYS-Cheftrainer Itamar Stein ein weiteres Mal gegen einen Favoriten punkten und die Volleyballfachwelt positiv überraschen. 

Friedrichshafen ist nach dem Berlin-Sieg der GRIZZLYS gewarnt.

Bereits am frühen Dienstagmorgen brachen die GRIZZLYS auf, Richtung Bodensee zum VfB Friedrichshafen. Die Häfler waren im vergangenen Jahr gut in die Spielzeit 22/23 gestartet. Nachdem der eigentlich terminierte Saisonauftakt Anfang Oktober noch aufgrund des Rückzugs der United Volleys Frankfurt ausfiel und das anschließende Liga-Duell gegen die BR Volleys in Berlin mit 1:3 verloren ging, legte das Lebedew Team danach richtig los. Aktuell belegen die Häfler kurz vor Ende der Hauptrunde mit ihrem Team den zweiten Platz. Das Lebedew-Team zog nach dem Jahreswechsel in seine neue Heimspielstätte, die BODENSEE-AIRPORT ARENA, um. Lebedew musste dabei ein Luxusproblem lösen. Im Saisonverlauf drängte sein gesamter Kader in die Startaufstellung.

Vielleicht kaufe ich mir einen vierzehnseitigen Würfel, um zu wissen wer spielt,
lachte Lebedew noch vor dem Herrsching-Spiel.
Michal Superlak ist mit den meisten Punkten pro Satz weiterhin der beste Diagonalangreifer und Top-Scorer der Liga. Tim Peter hat sich auf Rang zwei des Außenangreifer-Rankings geschoben und Marcus Böhme und Andre Brown führen die Blockstatistik in der Volleyball Bundesliga an. Dazu kommt, dass Blair Bann sich auf der Liberoposition ein Kopf-an-Kopf-Duell mit Europameister Nikola Pekovic liefert. Doch die Premiere in der neuen Arena am Bodensee verlief nicht nach Plan. Zum Auftakt verlor der VfB überraschend gegen die WWK Volleys aus Herrsching, so dass der VfB im Spiel gegen die Helios GRIZZLYS unter Erfolgsdruck steht, um die ersten Punkte in der neuen Heimat einzufahren und wichtige Punkte zur Sicherung der zweiten Tabellenplatzes zu sammeln.

Nach einer 10-stündigen Anreise konnten die Helios GRIZZLYS in der BODENSEE-AIRPORT ARENA eine erste kurze Trainingseinheit am Dienstagabend einlegen. Das Team von Coach Itamar Stein wird nach einem Tag am Bodensee am Abend des 18. Januar mit dem gesamten Kader um 20 Uhr als Außenseiter in die Partie starten. Für Mittelblocker Jakob Günthör bedeutet das Auswärtsspiel nach Hause zu kommen. Den gebürtigen Friedrichshafener erwarten, genau wie Nachwuchs-GRIZZLY Linus Engelmann, der aus Konstanz am Bodensee kommt, Freunde und Verwandte im Publikum – ein weiterer Motivationsschub.

Das Auswärtsspiel der Helios GRIZZLYS gegen den VfB Friedrichshafen wird LIVE und kostenlos in der Konferenz auf www.twitch.tv/spontent übertragen. Wer das GRIZZLYS-Spiel in ganzer Länge verfolgen will, kann dies auf www.twitch.tv/spontent_one machen.

Kommentieren