Chaos in der 3. Liga

HC Eintracht spielt nicht in Leipzig

11. Januar 2022, 21:53 Uhr

Handball Pfosten

Eigentlich hätte um 20 Uhr die Partie zwischen dem SC DHFK Leipzig und den HC-Einträchtler auf Handball-Deutschland.TV live übertragen werden sollen. Aufgrund von möglichen positiven Coronainfektionen beim Gegner aus Leipzig, einigten sich die Verantwortlichen auf eine Verlegung. Die HC’ler befinden sich aktuell auf der Rückreise nach Hildesheim.

Die negativen Nachrichten für den HC Eintracht Hildesheim reißen nicht ab. Nach der Hiobsbotschaft um Lukas Schieb, der sich beim Testspiel am vergangenen Samstag in Bielefeld das Kreuzband gerissen hat, fiel nun auch noch die für heute angesetzte Partie beim SC DHFK Leipzig II aus. Aufgrund von möglichen positiven Coronainfektionen beim Gegner aus Leipzig, einigten sich die Verantwortlichen auf eine Verlegung.

Die Hildesheimer befanden sich bereits auf dem Weg nach Sachsen und mussten unverrichteter Dinge umkehren. 

Bereits 2021 wurde die Begegnung gegen den SC DHFK Leipzig aufgrund von positiven Coronainfektionen verlegt. Das für heute angesetzte Nachholspiel wurde kurzfristig aus selben Grund abgesagt. Da der Gastgeber aus Leipzig positive Testergebnisse vermeldete, reist das Team um Trainer Jürgen Bätjer wieder zurück nach Hildesheim. „Nach Absprache mit Leipzig und der spielleitenden Stelle haben wir entschieden die Partie zu verlegen. Besten Dank für die gute Kooperation“, berichtet HC-Geschäftsführer und Sportdirektor Martin Murawski. „Das Risiko, dass sich weitere Spieler anstecken ist zu groß. Die Gesundheit und Sicherheit aller Spieler und Trainer sowie Betreuer hat absolute Priorität. Wir wünschen allen Betroffenen gute Besserung und einen möglichst milden Krankheitsverlauf“; so Murwaski weiter. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.   

Kommentieren