Wie geht es bei den Damen MTV 48 weiter?

"Für uns war natürlich die Hauptsache, dass wir weiterspielen können!"

24. Juni 2022, 13:13 Uhr

Die Volleyballerinnen des MTV 48 rund um Anna Felser (ganz links) konnten in der letzten Saison häufig jubeln. Doch wie geht es jetzt weiter?

Rein sportlich gesehen ist die Damenmannschaft des MTV 48 Hildesheim in der vergangenen Saison aufgestiegen. In der kommenden Spielzeit werden die Volleyballerinnen allerdings trotzdem in der 3. Liga an den Start gehen. Die Lizenz für die 2. Liga wurde nicht gestellt - aus finanziellen Gründen. Nun sind zwei der Hauptsponsoren abgesprungen. Wie geht es also weiter mit der Mannschaft? Anna Felser, Spielerin des MTV 48, hat uns Antworten gegeben.

Zwei Hauptsponsoren sind abgesprungen

Mit Bertold Klemperer und Thomas Jörns haben zwei der Hauptsponsoren nach dem Durcheinander in den vergangenen Wochen rund um den Aufstieg und der fehlenden Lizenz für die 2. Liga ihr vor allem finanzielles Engagement beim MTV 48 beendet. Das ist ein harter Schlag für die Volleyballerinnen, die jahrelang auf die Unterstützung der Geldgeber vertrauen konnten. Nun muss man sich anderweitig umsehen, um den Spielbetrieb in Liga 3 sicherzustellen.
Anna Felser, Spielerin der MTV-Damen, äußerte sich zu der angespannten Situation folgendermaßen:
Wir Mädels hatten nach dem Ausstieg von Herrn Jörns und Herrn Klemperer ein gutes Gespräch mit dem Verein. Für uns war natürlich die Hauptsache, dass wir weiterspielen können. Uns wurden dort viele Tipps gegeben, was wir jetzt machen müssen, weil die gesamte Organisation jetzt uns als Mannschaft obliegt. In den letzten Wochen haben wir schon viel geschafft für die nächste Saison, sind aber nach wie vor auf Sponsorensuche!

Drei Abgänge stehen fest, ein weiterer steht aus

Mit Katschi Culav (Karriereende), Mimona Arzile (zurück nach Frankreich) und Lisa Moos (Studium) werden drei Spielerinnen in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Das sei aber unabhängig von den Entwicklungen der letzten Wochen und Monate, wie Anna Felser gegenüber Sportnews berichtet. Zudem könnte auch Stanzi Bieneck nicht mehr zum Kader gehören, da auch sie durch das Studium zu sehr eingebunden ist.

Neuzugänge sind geplant - Probetraining wird angeboten

So verriet uns Felser auch, dass schon zwei Neuzugänge feststehen, die in den kommenden Wochen veröffentlich werden sollen. Bei uns bleibt ihr diesbezüglich selbstverständlich auf dem Laufenden.
Zudem ist das Team daran interessiert, weitere talentiere Spielerinnen für sich zu gewinnen. Wer Interesse hat, ist herzlich zu einem Probetraining eingeladen, so Felser. Kontakt kann über die Instagram-Seite der 1. Damen aufgenommen werden (@team48_1.Damen).

Die Vorbereitung auf die neue Saison startet Ende Juli. Das erste Saisonspiel findet voraussichtlich am 10. oder 11. September statt. Es wird sich zeigen, wie die Damen des MTV 48 die Rückschläge verkraften und ob man wieder um den Aufstieg mitspielen kann.

Kommentieren