09.05.2022

Die Jüttner-Brüder schaffen es zusammen in die Elf

09. Mai 2022, 23:30 Uhr

Die sechste Spieltagself in diesem Jahr. Zusammengesetzt aus der Bezirksliga, Kreisliga und der 1. Kreisklasse Staffeln. Es sollte klar sein, dass wir nicht alle Spieler berücksichtigen können, die am Wochenende durch tolle Leistungen überzeugt haben. 

Patrick Schwarz (VfR Bornum)

Der 34-jährige Torwart ließ die Einumer verzweifeln. Während der 90 Minuten vereitelte der Bornumer zahlreiche große Torchancen der Einumer und gab seiner Mannschaft die Möglichkeit, die Führung auszubauen und sicherte somit den Auswärtssieg. 

Jonathan Vollmer (SV RW Ahrbergen)

Der Rechtsverteidiger schaltete sich im wichtigen Spiel gegen Hagen immer mal wieder in der Offensive ein. Doch nicht nur das, mit seinen beiden Toren brachte er seiner Mannschaft einen wichtigen Heimsieg ein. Zunächst war er nach Horst-Flanke per Kopf zur stelle, ehe er aus 25 Metern per Distanzschuss erfolgreich war.  

Mathis Pätzold (SG Schellerten/Ottbergen)

Der Außenspieler muss in unsere Elf des Spieltags eine Position zurückweichen. Pätzold machte unter Neu-Trainer Sascha Müller ein starkes Spiel auf der linken Seite und wurde am Ende zum Matchwinner. In der Nachspielzeit war er es, der den Siegtreffer gegen Lühnde schoss. 

Florian Kreth (SV Bavenstedt II)

Nach dem 3:0-Heimsieg gab Milano Werner an, dass alle Spieler stark aufspielten und es schwierig sei, jemanden herauszupicken. Doch im ersten Einsatz in der Abstiegsrunde ließ Kreth mit seinen Abwehrspielern keinen Gegentreffer zu und steuerte selbst einen Treffer bei. 

Ino Jüttner (SV Einum)

Der junge Einumer gehörte beim 6:0-Erfolg zu den auffälligsten Spieler in der Offensive. Krönte seine Leistung mit den wichtigen Treffern zum 1:0 bzw. 3:0. 

Ziarmal Naeemi (TuS GW Himmelsthür)

Wie schon vergangene Woche saß Naeemi zunächst nur auf der Bank. Doch nach seinen Einwechslungen half er der Himmelsthürer-Mannschaft, die jeweiligen Spiele zu gewinnen. Bekam vom Trainer Ali Genc ein Sonderlob. 

Amado Möhle (FC Concordia Hildesheim)

Concordia Hildesheim stand nach der Auftaktniederlage in Elze unter Zugzwang. Dort war dann auf den 26-Jährigen Verlass, der beim 1:4 Auswärtserfolg die ersten drei Tore für seine Mannschaft schoss. 

Rezan Bilmez (SV Newroz Hildesheim)

Adem Cabuk stellte ihn im Spitzenspiel ganz nach vorne auf die Stürmerposition. Bilmez war zusammen mit Mahdi Khalid Biso Dreh- und Angelpunkt. Der 25-Jährige erzielte selbst zwei Tore und steuerte außerdem noch eine Torvorlage bei. 

Finn Jüttner (SV Bavenstedt)

Der junge Angreifer bekam von SV-Trainer Omar Fahmy das Vertrauen für die Startelf. Als Gegenleistung kam Jüttner in dem Spiel gegen Krähenwinkel/Kaltenweide auf zwei Tore beim 3:0-Heimerfolg. 

Mohamad Kawar (SC Drispenstedt)

Der Sportclub hat zurzeit einen guten Lauf und trotzte sogar dem Tabellenführer einen Punkt ab. Voran ging in diesem Spiel der Kapitän Kawar, der nicht nur das wichtige 1:0 erzielte, sondern immer wieder mit seinen Dribblings für Entlastung in der Abwehr sorgte. 

Kommentieren