Handball Verbandsliga

Alfeld siegt knapp, Eintrachts Befreiungsschlag

10. Mai 2022, 12:22 Uhr

Für Alfeld war es das erwartete schwierige Spiel. Eintracht hingegen kann noch gewinnen.

Wichtiger Sieg in Osterode für den SVA. Bereits vor dem Spiel war klar, dass es ohne Harz kein einfaches Spiel werden würde. Doch eine starke Abwehrarbeit und eine starke Torwartleistung brachte am Ende einen verdienten Sieg. Das Spiel war stets ausgeglichen und beide Mannschaften erzielten im Gleichschritt die Treffer. Zur Halbzeit stand es folglich 10:11 für die Gäste aus Alfeld. Auch in Halbzeit zwei ein ähnliches Bild, bis sich Alfeld erstmals ab Minute 44 durch 4 Treffer in Folge absetzen konnte. Diesen Vorsprung ließ sich der Tabellenführer nicht mehr nehmen und gewinnt am Ende verdient mit 19:23.

Unglaublich knapper und unglaublich wichtiger Sieg für die U23 der Eintracht Hildesheim. Mit 29:30 setzt man sich gegen die HG Elm durch. Die erste Welle gehörte Hildesheim und so hieß es nach 13 gespielten Minuten 2:5 für die Eintracht. Bis zur Halbzeit kam die HG Elm aber zurück und konnte ausgleichen. Ein Treffer von Keanu Brandes brachte eine knappe 14:15 Führung zur Halbzeit. In Halbzeit zwei blieb es weiter unheimlich spannend, die Mannschaften wechselten sich ab mit 1-2-Tore Führungen, doch am Ende behält Eintracht die Oberhand. In Minute 59 erzielt Jonas Rost den entscheidenen Treffer zum 29:30 Auswärtserfolg. Es ist der erste Sieg nach drei Niederlagen in Folge. 

Trainer Thomas Brandes zum Spiel:

Es war das erwartete Spiel gegen einen hochmotivierten Gegner, der noch jeden Punkt braucht. Dieses Mal haben wir bis zum Schluss gekämpft und dann sicher etwas glücklich, aber nicht unverdient, gewonnen. Ausschlaggebend war eine große Ausgeglichenheit in der Mannschaft. Jeder wollte unbedingt diesen Sieg.

Kommentieren