Bezirksliga Aufstiegsrunden

Alfeld ist weiterhin nicht zu stoppen und Newroz zeigt Reaktion

02. Mai 2022, 07:39 Uhr

Am vergangenen Wochenende fand der 4. Spieltag in der Bezirksliga Aufstiegsrunde A1 und A2 statt. Die Einumer mussten bei ihrer Auswärtsfahrt nach Heiligenfelde eine deutliche Auswärtspleite hinnehmen, während Harsum auswärts klar gewann. Am Sonntag zeigte Alfeld keine gute Leistung, gewann aber trotzdem und Newroz konnte nach der Niederlage wieder einen Dreier einfahren. 

Aufstiegsrunde A1

SV Heiligenfelde - SV Einum 3:0 (3:0).
Mit einem Reisebus und zahlreichen Fans trat der SV Einum die lange Auswärtsfahrt nach Heiligenfelde an und verschlief die Anfangsminuten komplett. Ein langer Ball kam unglücklich vor Einum-Torwart Dustin Sauermann auf. Roman Obst war der Nutznießer und schob locker zur frühen Führung ein (3.). Die Mannschaft von Marcel Hartmann fand nicht ins Spiel, nahm die Zweikämpfe nicht an und hatte oft das Nachsehen. Wie auch in der 38. Minute, in der Tobias Marquardt nach einem Freistoß aus Nahdistanz zum 2:0 köpfte (38.). Zwei Minuten später sogar das 3:0 nach einem Ballverlust in der Einumer Abwehr. Roman Obst traf schön per Volley (40.). 

In der Halbzeit stellte Hartmann das System um und brachte drei neue Leute. Das fruchtete. Mit Einsatz und Wille stemmte sich die Einumer-Mannschaft gegen die drohende Niederlage und erspielte sich Chance um Chance. Doch Tom Kern, Lars-Michel Riebesell, Dustin Sonnefeld und Nils-Simon Riebesell scheiterten am stak parierenden Ersatzkeeper Jan-Hendrik Gronewald. So blieb es am Ende beim 3:0. 

SV Arnum - SV Newroz Hildesheim 0:2 (0:1).
Nach der bitteren Niederlage vergangenes Wochenende machte der SV Newroz in Arnum nicht viel falsch. Die Mannschaft von Adem Cabuk zeigte eine konzentrierte Leistung und ließ bis auf einen Pfostenschuss in der zweiten Hälfte kaum etwas zu. Nachdem einige Chancen in der Anfangsphase noch ohne Torerfolg blieben, fiel der Führungstreffer in der 35. Minute. Vorausgegangen war eine Ecke der Arnumer, die Newroz klärte und dann ging es schnell. Über Aycan Alpagut kam der Ball zu Ibrahim Houban, der zum 0:1 einschob. Noch vor der Pause verpasste Newroz durch Rezzan Bilmez und Houban eine höhere Führung. 
Nach dem Seitenwechsel ein unverändertes Bild. Die Gäste liefen an und spielten auf das 0:2. Dies fiel auch in der 70. Minute. Mahdi Khalid Biso bekam nach einer Balleroberung im Mittelfeld den Ball in die Tiefe gespielt und traf zum wichtigen 0:2. Nach dem Pfostenschuss des Gastgebers vergaben Bilmez und Servet Kizilboga hochkarätige Torchancen zu einer höheren Führung. 

Aufstiegsrunde A2

SV Ihme-Roloven - SC Harsum 0:3 (0:1).

Bereits nach fünf Minuten hatte der Gastgeber die Führung auf dem Fuß. Doch im Eins-gegen-Eins behielt SC-Torwart Daniel Stolte die Oberhand. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor der Pause dann die Führung der Gäste. Dustin Brokopf legte im Sechszehner quer auf Ali Acar, der zur Führung traf. Kurz nach der Pause dann das 0:2. Wieder war es Acar, der nach Vorlage von Adrian Wohlfahrt zwei Verteidiger stehen ließ und einschob (53.). In der Folge kam es wieder auf beiden Seiten zu Torchancen. Torwart Daniel Stolte konnte sich das ein oder andere Mal stark auszeichnen. Die Entscheidung fiel dann in der 81. Minute. Adrian Wohlfahrt komm im Sechszehner zum Abschluss, wurde aber bei dieser Aktion gefoult. Den fälligen Freistoß verwandelte Acar sicher zum 0:3. Es war sein dritter Treffer in diesem Spiel. Kurz vor Ende traf Timo Schrader noch den Querbalken, sodass es am Ende beim 0:3 blieb. 
Alex John nach der Partie:
Wir wussten, dass der Gegner besser spielt als es die momentane tabellarische Situation aussagt. Darauf hat das Trainerteam die Mannschaft vorbereitet und die Vorgaben wurden gut umgesetzt. Mit Daniel Stolte und Ali Acar hatten wir 2 Spieler, die in den entscheidenden Momenten die Übersicht behalten haben. Unsere mitgereisten Zuschauer haben das Spiel wieder zu einem Heimspiel gemacht.

SV Alfeld - Niedersachsen Döhren 2:0 (1:0).

Trotz einer schwachen ersten Hälfte, in der SV-Trainer Holger Wesche Herz, Leidenschaft und Zweikampfverhalten vermissen lassen hat, konnte Alfeld mit 1:0 in die Kabine gehen. Jonathan Köps wurde in der 14. Minute von Fabian Carduck auf die Reise geschickt. Sein Schuss traf zunächst den Pfosten, ehe er ins Tor rollte. Die Gäste aus Döhren scheiterten vor allem in der ersten Hälfte des Öfteren an SV-Schlussmann Maximilian Titz, der einen Sahnetag erwischte. Zudem parierte er in der Nachspielzeit einen Elfmeter. 
Nach einer deutlichen Halbzeitansprache gestaltete Alfeld das Spiel nun ausgeglichener. Döhren wurde mit der Zeit offensiver und es entstanden gute Kontersituationen der Alfelder, die zunächst ungenutzt blieben. In der Nachspielzeit dann aber die Entscheidung. Wieder war es Köps, der nach einem Diagonalball von Lukas Petrasch zum 2:0 einschob. Somit gewinnt Alfeld auch das vierte Spiel und ist mit 12 Punkten Tabellenführer der Aufstiegsrunde. 

Kommentieren