Teammanagerbericht: SG Bettmar/ Dinklar

24.11.2019

SG Bettmar/Dinklar gegen FC Concordia Hildesheim II

1. Kreisklasse A (Hildesheim) | Teammanagerbericht SG Bettmar/ Dinklar

Die SG erzielte gegen FC Conc. Hildesheim einen 17:0 Kantersieg. Der Sieg ist auch in der Höhe vollkommen gerechtfertigt, da Bettmar/Dinklar über 90 Minuten das Spiel bestimmte, Druck auf den Gegner ausübte und das Tempo nicht aus dem Spiel nahm.
Durch den Sieg stehen sie weiterhin an der Tabellenspitze, jedoch mit einem Spiel, aber auch 3 Punkten mehr als der Zweitplatzierte.


Nachdem das letzte Ligaspiel am 16.11.2019 in Nettlingen ausfiel, empfing die SG Bettmar/Dinklar heute die zweite Herren des FC Concordia.
Peter Weinkauf schickte folgende Startelf auf den Platz:

Hagemann - Bukowski, V. Spaethe, Gustke, Wolpers - Gehrs, Cacic - Borghoff, Hamo, A. Spaethe - C. Spaethe

Bettmar/Dinklar übernahm sofort zu Beginn die Kontrolle, ließ Concordia wenig Platz und griff früh an. Bereits nach vier Minuten gingen die Hausherren mit der ersten gefährlichen Aktion in Führung - nachdem Gehrs Flügelspieler Borghoff schickte und dieser im Strafraum quer legen konnte, schob Cedrik Spaethe den Ball ins Tor. Weiter spielte die SG zielstrebig nach vorne, ließ in der Folge aber auch die eine oder andere Möglichkeit ungenutzt. Nach einem Freistoß von Gehrs aus dem Halbfeld stand dann in der 10. Minute Innenverteidiger Gustke goldrichtig und köpfte den Ball zum verdienten 2:0 ins Tor. Auch dieser Treffer änderte wenig am Spielbild, Concordia versuchte weiterhin über lange Bälle und Konter gefährlich zu werden, die SG Defensive ließ allerdings keine guten Chancen zu. In der 26. Minute kombinierten sich Aaron Spaethe und Außenverteidiger Wolpers auf der linken Seite in den Strafraum, wo Wolpers dann erneut Spaethe fand, der das 3:0 mit einem Kopfballtor erzielen konnte. Nur drei Minuten später traf Stürmer Cedrik Spaethe zum zweiten Mal - die Flanke kam diesmal von Borghoff, der auf der rechten Seite frei gespielt wurde (29. Minute). Mit der deutlichen 4:0 Führung ging es für die Teams in die Halbzeitpause.

Bettmar/Dinklar zeigte sich in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit leicht unkonzentriert und brauchte einige Minuten, um wieder die gewohnte Genauigkeit zu finden. Nach einer Flanke von der rechten Seite stand Spaethe frei und traf mit seinem Abschluss den Pfosten - Mittelfeldmann Hamo schob den Abpraller dann zum 5:0 ins Tor (55. Minute). Die nächste gute Aktion über die rechte Seite endete in der 63. Minute erfolgreicher für Cedrik Spaethe, als er nach Pass von Bukowski erneut frei zum Abschluss kam, das 6:0 und damit den Hattrick machen konnte (63. Minute). Auch am folgenden Treffer war der SG Stürmer beteiligt, als an der Strafraumkante den Ball auf Gehrs zurück legen konnte, der zum 7:0 ins rechte Eck schoss (67. Minute). Bettmar/Dinklar spielte weiter sehr variabel über beide Flügel, so setzte sich in der 72. Minute Aaron Spaethe auf der linken Seite durch und legte den Ball auf Cedrik Spaethe, der seinen vierten Treffer erzielte. Zwei Minuten später trug sich auch Kapitän Cacic in die Torschützenliste ein, nachdem er von Borghoff per Freistoß aus halb rechter Position eingesetzt wurde (74. Minute). Das Heimteam blieb weiter druckvoll, nach Flanke von Borghoff stand am zweiten Pfosten Aaron Spaethe frei und konnte das 10:0 erzielen (76. Minute). Wenig später sahen die Zuschauer eine Art Kopie des vorherigen Tores, diesmal kam die Vorlage von Rechtsverteidiger Bukowski auf den zweiten Pfosten, wo erneut Aaron Spaethe traf und damit ebenfalls den Hattrick schnüren konnte (78. Minute). Trotz des enorm hohen Spielstandes nahm die SG kaum Tempo aus ihrem Spiel, die Gäste zeigten nun wenig bis keine Gegenwehr. In der 79. Spielminute legte Bettmar/Dinklar nochmal nach, Cedrik Spaethe nahm einen Pass im Strafraum an und legte auf Borghoff, der aus ca. 16 Metern ins linke Eck einschieben konnte. Auch die nächste Aktion mündete in einem Treffer mit den gleichen Akteuren - als Concordias Keeper Spaethes Schuss zur Seite abwehrte, lief Borghoff von rechts ein und traf zum 13:0 (80. Minute). Auch etwas Pech blieb den Gästen heute nicht erspart, als ein Schuss von Cacic abgefälscht und unhaltbar zum 14:0 im Tor landete (83. Minute). Mit der nächsten Chance konnte Cacic dann auch seinen Hattrick perfekt machen, als er am zweiten Pfosten nach Flanke von Vincent Spaethe ins Tor köpfte, der den Ball zuvor durch die gesamte gegnerische Hälfte bis in den Strafraum trug (85. Minute). Kurz vor Abpfiff traf Innenverteidiger Gustke zum zweiten Mal, als er einen abgeprallten Ball über die Linie drücken konnte (88. Minute). Den Schlusspunkt und damit das 17:0 erzielte Außenverteidiger Wolpers nach tollem Lauf und Kombination mit Aaron Spaethe über die linke Seite (89. Minute).

Die SG zeigte heute über 90 Minuten einen starken und zielstrebigen Auftritt, konnte beachtliche 17 Tore erzielen und blieb trotz des Spielverlaufs durchgehend druckvoll. Nach 18 Spielen steht Bettmar/Dinklar weiter auf Platz 1 der Tabelle, nächste Woche geht es zum Nachholspiel nach Nettlingen (Tabellenplatz 7), Anpfiff am 01.12.2019 ist um 14:00 Uhr.

Fotos

Kommentieren