Teammanagerbericht: TSV Giesen

Autor: Lucas Klemm

15.10.2019

TSV siegt gegen SVS

1. Kreisklasse A (Hildesheim) | Teammanagerbericht TSV Giesen

1. Herren schlägt im heimischen Stadion SV Teutonia Sorsum und zeigt sich unbeeindruckt nach der Niederlage gegen SC Asel. - Partie endete mit 10 gg. 10.


I.Herren schlägt SV Teutonia Sorsum

Am vergangenen Sonntag war der Aufsteiger aus Sorsum im Giesener Waldstadion zu Gast. Es war der 12. Spieltag der 1. Kreisklasse und der TSV wollte die Niederlage in Asel im vorherigen Spiel vergessen machen. Doch die ersten 20 Minuten gehörten den Gästen. Trotz zweier Großchancen der Teutonen stand es 0:0. In dieser Phase war Rückhalt Strübe zur Stelle. Kurz danach sorgte Yener für die Führung. Nachdem sich Paris über die linke Seite durchgetankt hatte, musste Yener den Querpass nur noch über die Linie schieben. Weitere Chancen in der ersten Halbzeit konnte die I.Herren nicht nutzen.
Nach dem Seitenwechsel blieb es weiterhin ein ansehnliches Spiel der Heimmannschaft. Durch ein Eigentor ging die I.Herren in der 55. Spielminute mit 2:0 in Führung. Kurz darauf flog Thiel nach einer kurzen Auseinandersetzung mit glatt rot vom Platz. Durch die Überzahl wurde der Gast nochmal etwas aktiver und der TSV war in der Defensive mehr gefordert. In der 65. Spielminute erzielte Yener das 3:0. Die Entstehung war fast identisch wie das 1:0, indem Paris über die linke Seite durchbrach und das Leder vor dem Tor quer legte. Wenige Minuten später sorgte der kurz zuvor eingewechselte Routinier Gömann für den Schlusspunkt. In Roy-Makaay-Manier lauerte er auf einen langen Ball und spitzelte den Derbystar in die Maschen. Damit fährt der TSV 3 Punkte ein und zeigt sich von der Niederlage beim SC Asel unbeeindruckt.

Kommenden Sonntag reist die I.Herren zur U23 des SC Harsum. Anpfiff ist um 15:00.

Aufstellung TSV Giesen:
Strübe; Flieger, Lojkovic, Kemner, Aue; Thiel, C.Klemm, Finke, L.Klemm (C);
Paris, Yener

Stimmen zum Spiel:

Finke:“In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe, beide Teams mit Chancen, wobei wir froh sein können, dass der Gegner nicht gleich zu Beginn zwei Nachlässigkeiten von uns ausnutzt. In der zweiten Halbzeit waren wir dann besser, haben nach hinten auch trotz roter Karte kaum was zugelassen und unsere Konter sehr gut ausgespielt.

Corrado Pantaleo (Spieler SV Teutonia Sorsum):“Zunächst war es ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Giesen ging jedoch in Führung. In der zweiten Hälfte sind wir bis zur 75. min leider komplett auseinandergefallen. Somit geht der Sieg für Giesen völlig in Ordnung.“

Kommentieren