Bezirk Hannover informiert Vereine

Zwei Varianten für die Bezirksligen - So könnte es weitergehen

14. Januar 2021, 08:37 Uhr

Nach den Landesligen am Dienstag, folgten am gestrigen Mittwochabend die Bezirksligen. Der Tenor des Fußball Bezirkses Hannover ist der gleiche - ein Abbruch ist in weiter Ferne, stattdessen stehen zwei Varianten zur Auswahl. 

Die Corona-Pandemie hält weiter Einzug in Deutschland, der Sport ist ausgenommen von den Profiligen lahmgelegt. Der Fußballbezirk Hannover 'tagt' in dieser Woche die einzelnen Ligen ab und bespricht mit den Vereinen mögliche Varianten und Szenarien. 
Gestern folgten die Herren Bezirksligen, insgesamt zehn Staffeln gibt es, aus Sicht der Hildesheimer sind besonders die Staffeln 8 und 9 interessant. 
Der frisch wieder gewählte Bezirks-Vorsitzende August-Wilhelm Winsmann leitete die Sitzung mit einem Wunsch ein:

Unser Wunsch ist es, noch vor Ostern spielen zu können, aber das können wir leider nicht beeinflussen. Alles hängt von der nächsten Bund-Länder-Konferenz am 25. Januar ab.
August-Wilhelm Winsmann

Anschließend übernahm Thorsten Schuschel, der Vorsitzende des Spielausschusses. Knapp 100 Vereine nahmen an der Sitzung teil. Wichtig war es den Verantwortlichen klar zu machen, am gestrigen Abend wird nichts entschieden, es gehe um Transparenz. Man wolle ganz bewusst, die Vereine in die Planungen mit einbeziehen, so Schuschel. Bei den Landesligisten stellten die Verantwortlichen am Dienstag drei mögliche Szenarien für den "Re-Start" vor, für die Bezirksliga erarbeiteten sie zwei Varianten. 
Wichtig: Ein Abbruch-Szenario gibt es bislang nicht! Die Saison soll fortgesetzt werden, sobald es von der Politik erlaubt wird. Wann das genau sein wird, weiß natürlich noch keiner. Das Positive ist, dass die meisten Teams aus den zehn Bezirksligen bereits neun von 14 Spielen absolviert haben. Bevor der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird, sollen alle Mannschaften zwei Wochen Zeit zur Vorbereitung bekommen. Zudem ist eine Verlängerung der Saison über den 30.06.2021 hinaus möglich.

[Widget Platzhalter]

Die zwei Varianten

Variante A: Die Play-Off-Vorrunde wird fortgesetzt. Falls zugelassen, wird die Spielzeit am 21.03.2021 mit dem 10. Spieltag wieder beginnen. Sollte der Amateursport bis in den April 2021 hinein untersagt bleiben, wäre ein Re-Start auch am 10./11.04.2021 (also drei Wochen nach dem 21.03.2021) möglich. Die Saison wird bedarfsweise bis in den Juli 2021 verlängert. Die Play-Off-Hauptrunde (Auf- und Abstiegsrunde) werden in 10er-Staffeln (Einfachrunde) unmittelbar nach Beendigung der Play-Off-Vorrunde gestartet.

Variante B: Die Play-Off-Vorrunde wird abgebrochen und mit der Quotienten-Regelung gewertet. Ausgetragen und der Wertung berücksichtigt werden nur die Spiele der Staffeln 4, 6 und 10. In diesen Staffeln können die Ergebnisse der Nachholspiele noch Auswirkungen auf die Abschlusstabellen erlangen und somit die Qualifikation für die Aufstiegsrunden verändern. In den nicht genannten Staffeln ist dies für die Nutzung der Variante B nicht der Fall. Die Play-Off-Hauptrunde könnte wie geplant beginnen (sofern politisch zulässig), bedarfsweise auch um einige Wochen in die Zukunft geschoben werden. 
[Widget Platzhalter]

Kommentieren