Kreisliga Staffel 2

Wer bleibt, wer geht? So ist der Stand der Trainer

18. Februar 2021, 17:43 Uhr

Während in einigen Vereinen bereits die Zusagen gegeben wurden, ist bei einigen noch kein Gespräch geführt worden. Die Corona-Situation macht es auch nicht immer leicht. Das ist der Stand über die Vertragsverlängerungen der Kreisliga Hildesheim Staffel 2.

SSV Elze

Der siebtplatzierte aus Elze kann weiter mit dem Trainerduo Winkler/Hauptmann. Bereits im Januar wurden die Gespräche geführt und sich schnell geeinigt. So gehen Norman Winkler und Timo Hauptmann ab Sommer in die dritte Trainersaison beim SSV Elze.

TSV Föhrste

Bereits im Januar gab der Verein auf Facebook bekannt, dass das Trainerduo Paasche/Liersch weiter das Traineramt bekleiden. 

 

VfB Bodenburg

Wie vor einigen Tagen berichtet, beerben Bodenburger-Urgestein Steve Pasenow und Marvin Rohrbach nach der Trennung von Michael Lojek den Trainerposten. Zum Interview der beiden geht es hier.

VfL Nordstemmen

Konkrete Gespräche wurden aus privaten Gründen erstmal aufgeschoben. Dennoch spricht vieles für eine weitere Zusammenarbeit. 

TuSpo Lamspringe

Die Verantwortlichen des Tabellenführers können weiter mit ihrem Trainerteam planen. So wurden die Verträge mit Trainer Michael Menge und Co-Trainer Marius Meier verlängert. Stand jetzt bleibt der Spielerkader auch unverändert, unabhängig davon, wie es weitergeht. 

SV Türk Gücü Hildesheim

Die Verantwortlichen vom SV Türk Gücü Hildesheim haben mit dem Trainerteam Gürsel Kizil und Ergün Cankur noch keine Gespräche geführt. 

TSV Deinsen

Bisher steht nur fest, dass der sportliche Leiter Benjamin Fredrich im Sommer den Verein verlässt. Wir berichteten darüber. Auch hier gibt es noch keine Information darüber, ob  Coach Drazen Ivankovic und Co-Trainer Sven Schendel über den Sommer hinaus Trainer bleiben. 

TuS GW Himmelsthür

TuS-Trainer Ali Genc konnte mit seinem Team in der laufenden Saison erst 4 Spiele absolvieren. Ob und wann es weitergeht, ist weiter offen. Dass Genc weiter Trainer der 1. Herrenmannschaft ist, ist jedoch beschlossene Sache. Sein Vertrag wurde um zwei weitere Jahre verlängert. 
Ich bin mit der Arbeit des Vereins sehr zufrieden. Andersrum ist man auch mit mir zufrieden, sodass die weitere Zusammenarbeit die logische Konsequenz ist. 

SG Wehrstedt/Salzdetf.

Erst im Januar übernahm Robert Wollny den Tabellenletzten und hat somit noch kein Training und kein Spiel leiten können. Demnach bleibt Wollny auch über den Sommer hinaus Trainer. 

Kommentieren