Nach drei Jahren

Wemmer verlässt den VfV 06 und zieht es zu einem Bezirksligisten

Maximilian Willke
01. Juni 2020, 18:43 Uhr

Die Personalmeldungen des VfV Borussia 06 Hildesheim gehen weiter. Nach einigen Vertragsverlängerungen steht nun der nächste Abgang fest. Paul Wemmer zieht es zu einem Bezirksligisten.

Passend zu den Gerüchten rund um eine mögliche Verpflichtung von Bulut Türkoglu des VfV Borussia 06 Hildesheim, ist nun bekannt geworden, dass der bisherige Ersatztorwart der 'Domstadtelf' Paul Wemmer den Oberligisten im Sommer verlässt. Bezirksligist SC Harsum vermeldete heute den Transfer des 21-jährigen Torhüters zur kommenden Saison auf seiner Facebook-Seite.

Nach Andreas Hinrichsen und Adem Avci ist Wemmer somit der dritte bestätigte Abgang der Hildesheimer. Zudem halten sich die Gerüchte rund um Cedric Jahnel und Leon-Malte Schrader über einen Transfer zum SV Bavenstedt. 

Beim Bezirksliga-Zweiten SC Harsum wird Wemmer in der neuen Spielzeit gemeinsam mit Daniel Stolte das Torwartduo bilden. Die Harsumer liebäugeln zudem noch mit einem möglichen Landesliga-Aufstieg, da weiterhin nicht klar ist, welche Teams alle am Ende der aktuell unterbrochenen und demnächst wohl abgebrochenen Spielzeit den Weg in die nächsthöhere Spielklasse antreten werden. 

„Ich freue mich beim SC Harsum unterschrieben zu haben. Die Mannschaft, der Trainerstab, sowie das gut aufgestellte Umfeld waren ausschlaggebende Faktoren für meine Entscheidung. Nach zwei Jahren beim VfV ohne viel Einsatzzeit, will ich beim SCH wieder Spaß am Fußball haben", heißt es aus dem Statement Wemmers beim SCH. Hinter Stammkeeper Nils Zumbeel kam er in der Saison 2019/20 nicht zum Einsatz. 

Zuvor hatten die Harsumer bereits vermeldet, dass es aller Voraussicht nach keine Abgänge im Team von Trainer Sven Pohl geben wird und der Kader auf einzelnen Positionen weiter verstärkt werden soll. Mit Wemmer ist ein erster Schritt getan. 

Kommentieren