Folgen der Pandemie

Was bewirken die Einschränkungen im Sport?

09. April 2021, 10:52 Uhr

Corona Virus - Symbolbild

Bei vielen kommt die sportliche Betätigung in Zeiten von Corona zu kurz. Die Motivation sinkt, Angebote sind stark beschränkt oder der gewohnte Spaßfaktor im Team fehlt. Doch könnte der daraus resultierende Bewegungsmangel eine neue Pandemie zur Folge haben?

Vor Kurzem berichtete Sportnews bereits über eine mögliche Wiederaufnahme des Sportbetriebs und dazu über das Distanzieren von den Inzidenzwerten. Der Internist der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, Prof. Dr. Tim Meyer, arbeitete hierfür ein Konzept heraus, in dem er darlegte, warum der Sport wiederaufgenommen werden sollte. Als zusätzlich unterstützend könnten nun die folgenden Ansichten des Sportwissenschaftlers Prof. Dr. Ingo Froböse gesehen werden, die er gegenüber dem BRF äußerte.

,,Sport ist nicht das Problem"

Der Sportwissenschaftler der Deutschen Sporthochschule Köln sieht Sport viel mehr als Lösung in Bezug auf die Corona-Pandemie. Sport stärke das Immunsystem und wirkt sich positiv auf die Gesundheit und Fitness aus, dadurch könne man gewappneter auf eine Infektion mit dem Virus sein. Weiter führt er an, dass enge Körperkontakte  auf den Sport pauschalisiert werden würden. Der Blick auf Sport sei zu undifferenziert, denn es gibt viele Sportarten ohne engen Körperkontakt. Diesen Punkt kritisierte Internist Meyer ebenfalls im Interview gegenüber fussball.de.

Bedeutung des Sports

Des Weiteren legt Froböse dar, dass mit Ausnahme des Profisports, der gerade stattfindet, der Sport an sich keine Lobby besitze. Obwohl Sport eine biologische Grundfunktion sei, wird er viel mehr als ein Aspekt des Luxus betrachtet. Für den Großteil hat Sport aber eine weitaus höhere Bedeutung, und zwar beeinflusst er das Leben eines jeden in mehreren Bereichen, wie Gesundheit, Kultur, Gesellschaft sowie emotionale und soziale Kontakte.

Weitere Pandemie als Folge

Durch das Fehlen sportlicher Aktivitäten im Alltag könnte aufgrund diesen Bewegungsmangel eine weitere Pandemie folgen. Einerseits können uns psychische und emotionale Auswirkungen negativ beeinflussen. Und auch für die körperliche Gesundheit können sich Folgen, vor allem durch mögliches Übergewicht, die bis ins hohe Alter spürbar sein können, ergeben.

Umdenken erforderlich

Beide Experten sind sich über eine Wiederaufnahme des Sports einig. Sport kommt eine wichtige Rolle im Leben zu.
Froböse wünscht sich daher ein schnelles Umdenken: Die Gesundheitskrise sollte nicht ökonomisch, sondern gesundheitlich angegangen werden.


Kommentieren