Oberliga Niedersachsen

VfV06 gastiert bei Ex-Publikumsliebling "Rocky"

29. August 2019, 12:39 Uhr

Archivbild

Bereits am Samstag geht es für den VfV Borussia 06 Hildesheim in der Oberliga Niedersachsen weiter. Am 5. Spieltag gastiert man beim TB Uphusen. Wir haben im Vorfeld ein kleines Interview mit dem immer noch allseits bekannten Philipp Rockahr geführt, der zu den Regionalliga-Aufstiegshelden von 2015 gehörte und damals einer der beliebtesten VfV06-Akteure war. 

Die Hitzeschlacht vom vergangenen Sonntag ist wohl noch jedem vor Augen, der zum Spiel gegen Lupo Martini Wolfsburg im Friedrich-Ebert-Stadion war. Bei sengender Hitze brachte die Domstadtelf am Ende den 1:0-Sieg über die Bühne - das war ein ganz schönes Stück Arbeit. Ohne Zweifel war der Sieg am Ende verdient, Mitte der zweiten Halbzeit merkte man der Duda-Truppe aber an, dass das intensive Spiel gegen den Ball seinen Tribut zollte. Die Kräfte ließen nach und nach vorne ging wahrlich nicht mehr viel und trotzdem arbeitete und kämpfte die Hildesheimer Mannschaft weiter - die Abwehr um Marcel Kohn ließ den Gegner zu keiner nennenswerten Chance kommen. Benjamin Duda sagte nach dem Sieg: 

Ich muss heute schon sagen, dass ich extrem stolz auf meine Mannschaft bin. Stolz deshalb, weil wir uns bei dieser äußeren Bedingungen herausragend leidensfähig präsentiert haben!

Zudem sei es eine "gute und wichtige Reaktion auf die Niederlage bei Arminia Hannover" gewesen, so der Coach weiter - bei Arminia hatte es vor gut zwei Wochen die erste Niederlage gegeben. Insgesamt stehen bei der Domstadtelf nach vier Spieltagen nun 3 Siege zu Buche, die allesamt auf heimischem Gefilde eingefahren wurden. Nun steht das zweite Auswärtsspiel beim TB Uphusen an, wo nun auch der erste Auswärtssieg geholt werden soll. Es werden übrigens wieder ähnlich hohe Temperaturen erwartet - momentan liegt die Vorhersage bei 31° und Sonne.

Die Uphusener rangieren momentan auf dem 8. Tabellenplatz. Auf einen 2:1 Saisonauftaktsieg bei den Kickers Emden folgten zwei Heimniederlagen gegen Eintracht Northeim (0:1) und gegen den Heeslinger SC (0:2). Am letzten Spieltag sah es auch lange Zeit so aus, als ob die dritte Niederlage im dritten Heimspiel erfolgen würde. Doch zwei späte Tore von Robert Littmann (88., 90+1.) ließen Fabrizio Muzzicato und seine Mannschaft dann doch noch jubeln - hier zeigten sie ganz klar, dass Mentalität in dieser Truppe steckt. 

Im Vorfeld haben wir mit dem Ex-VfV06´ler und akuellen Uphusener Philipp Rockahr gesprochen. Der 30-Jährige hat zwischen 2011 und 2015 gut 4 1/2 Jahre im Hildesheimer Dress gespielt und dabei in 118 Pflichtspielen 34 Tore und 8 Vorlagen erzielt. Er zählte zu den absoluten Publikumslieblingen, weshalb viele seinen Abgang bis heute nicht ganz verstanden haben. Unvergesslich bleibt sein Doppelpack gegen die Reserve von Eintracht Braunschweig - es war der zweite Sieg vom VfV06 in der Regionalliga Nord. 

Hey Philipp, besteht noch intensiver Kontakt zu VfV06-Spielern?

Moin, ja intensiver Kontakt besteht noch zu Benni Plaschke. Erst vor Kurzem war ich zu seiner Hochzeit in Hildesheim und auch davor mit einigen Hildesheimer Legenden zu seinem Junggesellenabschied in Düsseldorf unterwegs.

Verfolgst du die ‚Domstadtelf‘ noch und wenn ja, wie intensiv?

Wir sprechen auch mit Pippo Schlichting noch viel über den VfV06, ansonsten verfolge ich die Geschehnisse meistens über Sportnews Hildesheim. 

Wie schätzt du den VfV06 aktuell ein?

Den VfV06 schätze ich dieses Jahr als Aufstiegskandidaten ein. Letztes Jahr war das noch nicht so. Mit Franke, Schulze und auch meinem Kumpel Kohn aus Havelser Zeiten wurde die zentrale Achse stabil verstärkt. Zudem hat Benni Plaschke seinen Torinstinkt scheinbar entdeckt (lacht).

Wie bewertest du euren eigenen Saisonstart?

Für uns wird es hoffentlich ein entspanntes Jahr. Unser oberstes Ziel ist eine ruhige Saison ohne Abstiegsangst. Wir hatten einen personellen Umbruch und den Kader deutlich verjüngt. Bisher haben wir unsere spielerische Klasse durchaus wieder unter Beweis stellen können, es hapert momentan aber deutlich an der Chancenverwertung. Bekommen wir dieses Manko in den Griff, sehe ich uns gut aufgestellt.
 

Was erwartest du dir vom Spiel gegen deinen Ex-Klub?

Ach, ein Tor gegen den VfV06 habe ich letzte Saison ja schon geschossen. Eines im F-E-S würde mich natürlich noch reizen. Für das Spiel am Samstag erwarte ich ein spannendes Spiel. Zwei Mannschaften die Fussball spielen wollen und können treffen aufeinander. Das gibt es in dieser Liga nicht so häufig (lacht und zwinkert).

Wäre eine Rückkehr irgendwann nochmal ein Thema?

Ich wohne nun ja seit 3 Jahren in Bremen und bin als IT- Unternehmensberater hier beruflich voll in meinem Element. Nach 120 Pflichtspielen in der Regional- und Oberliga für den VfV06 wird es wohl allein schon standorttechnisch dabei bleiben.

Vielen Dank für das kleine Interview, Philipp und viel Erfolg für deinen weiteren Weg! 

Das Spiel wird kommenden Samstag um 17:00 Uhr auf der Sportanlage Am Südpark in Uphusen angepfiffen. 

Autor: Florian Zerrath

Kommentieren
Vermarktung: