Vertragsverlängerung perfekt

VfV bindet Talent für die kommende Saison

Maximilian Willke
19. Juni 2020, 16:52 Uhr

Cedric Jahnel (Vierter von rechts) verlängert beim VfV 06 - Foto: Gerhard Peisker

Die wichtigen Stützen sind abgearbeitet, nun hat der VfV Borussia 06 Hildesheim den Vertrag mit einem Talent verlängert. Zudem sollen in der kommenden Woche die ersten Neu-Verpflichtungen präsentiert werden. 

Foto: Gerhard Peisker

Cedric Jahnel hat seinen Vertrag beim aller Voraussicht nach künftigen Regionalligisten VfV Borussia 06 Hildesheim verlängert. Der 20-jährige Linksaußen war umworben, unter anderem Landesligist SV Bavenstedt hatte sich um die Dienste der Offensivkraft bemüht - vergebens! 
Über die U17 und die U19 der Hildesheimer schaffte es Jahnel im vergangenen Sommer in den Kader der Oberliga-Mannschaft von Trainer Benjamin Duda. Zuvor wurde er unter anderem in der Jugend des VfL Wolfsburg ausgebildet. 
In der aktuell unterbrochenen Spielzeit brachte es der Blondschopf auf fünf Kurzeinsätze. 

Damit sind alle Verträge mit den künftigen Viertligaspielern aus dem bisherigen Kader unter Dach und Fach. 16 Spielerverträge sowie die Arbeitspapiere für das Trainertrio wurden verlängert. Mit der Bekanntgabe der ersten Neuververpflichtungen ist in der kommenden Woche zu rechnen.
Statement des VfV 06

Das bedeutet vor allem, dass Spieler wie Leon-Malte Schrader, Tristan Heine und Christian Oganesian den Verein verlassen werden. Es wären die Abgänge fünf bis sieben, nachdem zuvor bereits Paul Wemmer, Andreas HinrichsenEdwin Hertel" target="_blank">Edwin Hertel und Adem Avci ihren Abschied verkündet hatten. 


Das ist der Kader des VfV Borussia 06 Hildesheim (Stand 19.06.2020)
Tor: Nils Zumbeel
Abwehr: Marcel Kohn, Niklas Rauch, Steffen Suckel, Mohammad Baghdadi, Meik Erdmann
Mittelfeld: Dominik Franke, Leon Heesmann, Jane Zlatkov, Rezzan Bilmez, Hady El Saleh, Yannik Schulze
Angriff: Thomas Sonntag, Stephane Diepeugbeu, Cedric Jahnel, Benedict Plaschke 
Trainerteam: Benjamin Duda, Bastian Breves, Philip Champignon 

Autor: Maximilian Willke

Kommentieren