11. Spieltag Kreisliga Hildesheim

VfL Borsum neuer Tabellenführer

07. Oktober 2019, 11:49 Uhr

Foto: Maximilian Willke

Am vergangenen Wochenende fand in der Kreisliga Hildesheim der 11. Spieltag statt. Wir fassen wie immer die Spiele für Euch zusammen.

Abstiegsduell geht an Oedelum

Der VfB Oedelum feiert einen wichtigen 3:2 Sieg im Abstiegsduell gegen die SG Wehrstedt/Salzdetf. Die Mannschaft von Stefan Bohnenpoll startete gut in die Partie und ging nach 15. Minuten durch ein Eigentor in Führung. Die Führung hielt allerdings nicht lange, Timo Spörhase glich zwei Minuten später aus. Davon ließ sich Oedelum allerdings nicht beeindrucken und spielte weiter munter nach vorne. In der 32. Minute erzielte Marcel Schirm die verdiente 2:1 Führung. Nach der Pause kam der Gast aus Wehrstedt besser in die Partie und es entwickelte sich ein offenes Spiel. Nachdem Josua Witte für seine Mannschaft in der 80. Minute den Ausgleich erzielte, war es drei Minuten später wieder Schirm, der für den umjubelten Siegtreffer sorgte. 

Borsum und Drispenstedt mit klaren Siegen

Der VfL Borsum gewinnt am Ende mit 4:1 gegen den FC Conc. Hildesheim. Der Gast begann druckvoll und war in den ersten 20 Minuten die tonangebende Mannschaft. Borsum schlug dann in der 23. Minute aus dem Nichts zu. Maximilian Wolfinger markierte das 1:0. Keine fünf Minuten später konnte Dustin-Andre Markgraf auf 2:0 erhöhen. Nach der Pause ließ Borsum nicht mehr viel zu und schraubte durch zwei weitere Tore von Wolfinger das Ergebnis auf 4:0. Den Schlusspunkt setzte FC-Stürmer Sadique Haruna in der 83. Minute zum 4:1 Endstand. Durch den Sieg springt Borsum an die Tabellenspitze. 


Dank einer fulminanten Aufholjagd in der zweiten Halbzeit gewinnt der SC Drispenstedt gegen die SSV Elze mit 5:1. Nach einer torlosen ersten Hälfte ging Elze kurz nach der Pause durch ein Eigentor nach einer Ecke mit 0:1 in Front. Doch Artjom Schepp und Mohamed Kawar konnten in der 52. und 62. das Ruder rumreißen. Innerhalb von zehn Minute schraubte Drispenstedt durch drei weitere Tore das Ergebnis auf 5:1. Wieder trafen Artjom Schepp (70.) und zweimal Mohamed Kawar (73.+80.). Besonders schön war ein Tor von Kawar, der im Liegen den Ball über die Linie bugsierte. 

Torfestival in Bodenburg

Neun Tore sahen die Zuschauer beim Spiel VfB Bodenburg gegen den TuS Lühnde. Dabei reichten drei Tore von VfB-Stürmer Steve Pasenow nicht aus, um die drei Punkte in Bodenburg zu behalten. Der Gast aus Lühnde begann stark und führte schon zur Halbzeit mit 1:4. Die 0:1 Führung von Lucas Gerke in der 12. Minute konnte Pasenow in der 28. Minute noch ausgleichen, ehe innerhalb von zwölf Minuten Lühnde drei weitere Tore erzielte. Zweimal Timon Büsse und Jan Drewke waren die Torschützen. Nach der Pause und dem 1:5 durch Drewke hatte Bodenburg die beste Phase und kam durch zwei Treffer von Pasenow auf 3:5 heran. Doch mehr war nicht drin. Den Schlusspunkt setzte Helle-Jonas Walter in der 89. Minute zum 3:6 Endstand. 

Die Unentschieden-Könige schlagen wieder zu

Die Spvgg. Hüdd.-Machtsum trennt sich vom VfL Nordstemmen in einem chancenarmen Spiel mit 0:0. Für HüMax ist dies bereits das achte Unentschieden im elften Spiel. Die beste Torchance hatte der Gast aus Nordstemmen, nachdem Koder Biso aus spitzem Winkel an Torwart Moritz Landsberg scheiterte. 

Türk Gücü und Himmelsthür mit Siegen

Erster Sieg für den neuen Trainer Murat Atas beim SV Türk Gücü Hildesheim. Seine Mannschaft gewann gegen die SSV Förste mit 2:0 und feiert den zweiten Sieg in der Saison. Nach schöner Einzelaktion traf Cihat Öktem nach Vorlage von Hassan Atas in der zwölften Minute zum 1:0. Der Gast aus Förste kam anschließend zu einigen gefährlichen Kontermöglichkeiten, doch ein Tor sprang dabei nicht heraus. In der zweiten Halbzeit erzielte Emir-Arif Kital wieder nach Vorarbeit von Atas das 2:0. 


Die SG Schellerten/Otterbergen muss ich in letzter Sekunde gegen den TuS GW Himmelsthür geschlagen geben. Dabei sprach zunächst vieles für die SG, die in der zwölften Minute nach einem schön herausgespielten Konter über die rechte Seite durch Lasse Wippern die Führung erzielte. Kurz vor der Pause verpasste der Gastgeber durch einen wuchtigen Kopfball die Führung auszubauen. Doch TuS-Schlussmann Marcel Nowak parierte stark. Nach der Pause warf Himmelsthür alles nach vorne und musste lange auf den Ausgleichstreffer warten. Innenverteidiger Simon Balzer, der für die Schlussminuten in den Sturm wechselte, erzielte nach dem Ausgleich in der 84. Minute sogar kurz vor Abpfiff den umjubelten Siegtreffer zum 1:2

Spitzenspiel geht an Lamspringe

Der SV RW Ahrbergen muss nach der Niederlage gegen den TuSpo Lamspringe den ersten Tabellenplatz abgeben. Die Zuschauer sahen im Spitzenspiel wenige Chancen auf beiden Seiten. Lamspringe schlug in der 17. Minute durch Jan Ehlers eiskalt zu und ließ anschließend hinten wenig zu. Nach der Pause erhöhte Tizian März zur komfortablen 0:2 Führung. Der Anschlusstreffer zum 1:2 von Pascal Sperlich in der 90. Minute kam zu spät für Ahrbergen. 

Kommentieren