Eine extrem gute Übergangslösung

US-Amerikaner Matt West kommt zu den Helios GRIZZLYS

13. September 2022, 20:00 Uhr

Die Helios GRIZZLYS Giesen hatten ihr Kaderplanung eigentlich bereits vor 3 Monaten abgeschlossen, bevor noch einmal auf der Mittelblocker-Position aufgerüstet wurde. Damit stand dann Ende Juli der 13er Kader der Giesener fest. Knapp die Hälfte des Teams war über den Sommer noch mit den jeweiligen Nationalmannschaften unterwegs, bei verschiedenen internationalen Turnieren. Eine gute Gelegenheit für die internationalen GRIZZLYS sich spielerisch und mental weiterzuentwickeln. Doch manchmal kommt es anders als geplant. Fedor Ivanov GRIZZLYS Neuzugang und Stammzuspieler der finnischen Nationalmannschaft spielte einen starken Sommer, verletzte sich jedoch bei der Europameisterschafts Qualifikation am Daumen. Zwar sicherte sich Finnland, auch dank Fedor Ivanov, das Ticket für die Europameisterschaft im nächsten Jahr, doch für den jungen Zuspieler folgte nach der Rückkehr in die Heimat eine OP. Zu den GRIZZLYS wird er deshalb erst in einigen Wochen stoßen können und hinterlässt eine deutliche Lücke, die nun zwischenzeitig qualitativ hochwertig geschlossen werden kann. Mit Matthew West kommt ein amtierender deutscher Meister zu den GRIZZLYS.

Matt West im Trikot der Berlin Recycling Volleys.

Matthew „Matt“ Alvaro West wurde am 1. Oktober 1993 in Seattle geboren. Matt West stammt aus einer sportlichen Familie. Seine Mutter nahm mit der peruanischen Nationalmannschaft am olympischen Volleyballturnier 1980 in Moskau teil und wurde 1982 im eigenen Land Vizeweltmeisterin. Beide Eltern arbeiten als Volleyballtrainer. Im Jahre 2006 begann Matt West Volleyball zu spielen und schaffte es bis in die Junioren-Nationalmannschaften der Vereinigten Staaten. West studierte Sportadministration an der Pepperdine University und spielte dort für die Universitätsmannschaft Pepperdine Waves. In jedem Jahr wurde der Zuspieler von der MPSF-Liga und AVCA ausgezeichnet. 2015 nahm er mit der US-amerikanischen Nationalmannschaft bei den Panamerikanischen Spielen in Toronto teil. Im selben Jahr wechselte West zum deutschen Bundesligisten SWD Powervolleys Düren. In der Folgezeit spielte West bei verschiedenen europäischen Spitzenvereinen: 2016/17 bei Abiant Lycurgus Groningen (NED), 2017/18 bei Kladno Volejbal (CZE), 2018/19 bei Hurrikaani Loimaa (FIN), 2019/20 bei AS Cannes (FRA) und 2020/21 bei Tokat Belediye Plevnespor (TÜR). 2021 wurde er vom Hauptstadtklub Berlin Recycling Volleys verpflichtet, mit denen er 2022 deutscher Meister wurde. Der 1,98-Meter- Zuspieler West ist bereits in Hildesheim eingetroffen und hat erste Trainingseinheiten mit dem Team absolviert. GRIZZLYS Cheftrainer Itamar Stein ist zufrieden mit der Verpflichtung des 28-Jährigen West: 

Aufgrund der Verletzung von Fedor Ivanov müssen wir bis Anfang November ohne ihn auskommen. Das hat uns in eine schwierige Situation gebracht. Nun freuen wir uns sehr, dass Matt uns in den nächsten zwei Monaten helfen will, optimal in die Saison zu starten. Er bringt viel Erfahrung und Qualität mit und ich bin sicher, dass er gut in unser Team passen wird.

In den kommenden Wochen wird Matt West Stammzuspieler Jan Röling in der Saisonvorbereitung sowie den Testspielen entlasten. Auch bei dem anstehenden ersten Highlight der Saison, dem Bounce House Cup Anfang Oktober, wird er die Helios GRIZZLYS verstärken. Besonders heiß ist er laut eigenen Aussagen auf das Hinrundenspiel gegen seinen ehemaligen Klub, aus der Hauptstadt. 

Ich bin froh, Teil einer Mannschaft zu sein, die das Potenzial hat, in der Bundesliga etwas Außergewöhnliches zu leisten. Ich bin den GRIZZLYS dankbar und freue mich darauf mit ihnen an in die Bundesliga zu starten.
so der erfahrene US-Amerikaner zu seiner neuen Station als Volleyballprofi.

Kommentieren