Sport in der Region

Übersicht Volleyball, Handball und Co.

Maximilian Willke
27. September 2019, 20:44 Uhr

Ab sofort gibt es die Übersicht über die Sportspiele der Hildesheimer Teams komprimiert zusammengefasst auf einen Blick. Ausgenommen davon sind die Helios GRIZZLYS Giesen, Eintracht Hildesheim Handball und die Hildesheim Invaders.

Volleyball: 48-Damen Sonntag gefordert

Am Wochenende geht es für die Damen des MTV 48 Hildesheim im nächsten Punktspiel in den Ruhrpott. Die Aufsteigerinnen aus Hörde hatten einen guten Start in die Saison und liegen mit einem Sieg und einer Niederlage im Mittelfeld der Tabelle. Für die Hildesheimerinnen ist der Gegner noch ein unbeschriebenes Blatt. Trotzdem soll die Siegesserie nicht reißen. Die ersten zwei Spiele konnten sie für sich entscheiden und so soll es natürlich weitergehen. Dafür steht Trainer Lakic wieder der volle Kader zur Verfügung. Auch die genesene Kapitänin Mira Klemperer ist wieder topfit. Somit können sich die Dortmunderinnen auf nichts einstellen. Denn wer die Hildesheimerinnen kennt, weiß genau, dass die Startaufstellung bei jedem Spiel überraschen kann.

Volleyball: Verfolgerduell für Superzweite

Nach zwei Siegen aus zwei Spielen steht für die Bundesligareserve der TSV Giesen GRIZZLYS am Sonntag der erste echte Härtetest auf dem Programm. Die "Superzweite" ist als Tabellendritter beim Zweiten VSG Ammerland um 16 Uhr gefordert. Während die Giesener bereits einen Satzverlust auf dem Konto haben, hielten sich die Ammerländer bisher schadlos. Dennoch ist mit einem engen und spannenden Duell zu rechnen. 

Handball: Söhre fordert Top-Favoriten

Nach dem perfekten Saisonstart, mit drei Siegen aus drei Spielen, in denen es bereits ordentliche Härtetests gab, folgt für die Sportfreunde Söhre am heutigen Samstagabend das Duell mit dem Top-Favoriten. Die Mannschaft von Trainer Sven Lakenmacher gastiert beim Drittliga-Absteiger MTV Braunschweig, der vor der Saison als Aufstiegsanwärter Nummer eins ausgemacht wurde. Es ist das Duell des Vierten gegen den Dritten, allerdings haben die Branschweiger erst zwei Partien (bei zwei Siegen) absolviert. Mit dem Selbstvertrauen aus drei Siegen fahren die Söhrer sicher nicht chancenlos zum MTV. 

Autor: Maximilian Willke

Kommentieren