Kreisliga Staffel A

Trainerwechsel in Oedelum!

29. November 2021, 09:23 Uhr

Archivbild

Der Kreisligist hat einen Trainerwechsel zu vermelden. Der langjährige Coach Stefan Bohnenpoll legt sein Amt nieder. Ein neuer Trainer wurde schon gefunden. 

Stefan Bohnenpoll war sechs Jahre Trainer des Kreisligisten VfB Oedelum. U.a. schaffte er 2019 den Aufstieg in die Kreisliga. 

Der Entschluss stand bei mir eigentlich schon länger. Nach sechs Jahren merkt man, dass sich was ändern muss um neue Impulse zu setzen. Der Kern der Mannschaft hat sich nicht groß verändert und es sind einige engere Freundschaften entstanden, beispielsweise mit David Fricke, Alex Zwer oder Steffen Harenberg. Wir sind da schon einige Zeit zusammen. Das macht es auch nicht immer einfacher.
Stefan Bohnenpoll

Für Bohnenpoll war es wichtig, einen geeigneten Nachfolger zu finden. Das war auch von Beginn an mit dem Vorstand besprochen, sodass er das Amt sonst auch nicht abgegeben hätte. 

Mit Markus Puschmann haben wir den perfekten Kandidaten für die Aufgabe gewonnen. Da kann ich auch nur ein großes Lob aussprechen. Ich konnte in Ruhe arbeiten und zeitgleich lief die Suche nach dem passenden Trainer. Der diesjährige Spielmodus macht einen Winterwechsel zum Glück auch etwas einfacher. Ich bin absolut überzeugt, dass wir mit Markus in der Abstiegsrunde genug Punkte holen um in der Klasse zu bleiben. Die Jungs gehören in die Kreisliga.
Stefan Bohnenpoll

Neu-Trainer Markus Puschmann

Markus Puschmann ist 55 Jahre alt, verheiratet hat zwei Kinder und wohnt in Woltwiesche. Als Spieler kickte er in der Jugend bei Borussia Salzgitter und anschließend im Herren-Bereich bei Union Salzgitter, SC Harsum und SVG Einbeck. Nach der Spielerkarriere war er lange als Spielertrainer unterwegs. 

Die Trainerstationen: Viktoria Woltwiesche, Union Groß Ilsede, Falke Rosenthal, MTV Wedtlenstedt, Ölsburg, TSV Bodenstedt, BSC Bülten und zuletzt die SG Rosenthal/Schwicheldt.
Da ich in Harsum die schönsten Jahre als Spieler hatte, wollte ich irgendwann in Hildesheimer auch mal als Trainer arbeiten. Als die Anfrage von Oedelum kam, habe ich mir die Mannschaft im Spiel gegen Borsum angesehen. Trotz der Niederlage hat mir vieles gefallen. Besonders das Umfeld ist sehr familiär, was ich sehr mag.
Markus Puschmann, Neu-VfB-Trainer

Nach einigen Gesprächen stand dann sehr schnell fest, dass Puschmann das Amt übernimmt. So hatte der Neu-VfB-Trainer schon einige Trainingstage mit der Mannschaft zum kennenlernen. 

Zu seinen Zielen sagte er folgendes:
Ich habe eine tolle Truppe bekommen, da hat Stefan gute Arbeit geleistet. Das erste Ziel ist natürlich der Klassenerhalt! Zur neuen Saison wollen wir dann versuchen, den Kader etwas breiter zu besetzen und uns im oberen Dritte der Tabelle einsortierten.
Markus Puschmann, Neu-VfB-Trainer

Nach dem Trainerwechsel in Lühnde ist es bereits der zweite Trainerwechsel in der Kreisliga Staffel A.

Kommentieren