Oberliga Niedersachsen

Topspiel im F-E-S - VfV06 empfängt Heeslingen

05. Oktober 2019, 08:23 Uhr

Foto: Gerhard Peisker

Am Sonntag empfängt der VfV Borussia 06 Hildesheim den Heeslinger SC zum Topspiel im Friedrich-Ebert.Stadion. 

Es ist das Aufeinandertreffen der Oberliga-Spitzemannschaften, die beide unter der Woche im Pokalviertelfinale ausgeschieden sind. Die Domstadtelf scheiterte zu Hause gegen Eintracht Celle - im Nachgang müssen wir unsere Berichterstattung über das diesbezügliche Spielgeschehen korrigieren und sagen, dass der Gast das Weiterkommen voll und ganz verdient hatte. Der VfV06 schaffte es am vergangenen Donnerstag nicht die sonst so gewohnte Stabilität in der Defensive abzurufen, sowie das hohe Laufpensum und die Pressingmaschine anzuwerfen. Mit fünf Gegentoren fing man sich so viele, wie in der bisherigen kompletten Oberligasaison. Einzig Nils Zumbeel schien in Bestform zu sein. Mit seinen Glanzparaden rettete er Hildesheim vor weiteren Gegentoren.  

Doch auch der Hesslinger SC flog unter der Woche im Pokal gegen eine vermeintlich schwächere Mannschaft aus dem Wettbewerb. Zu Hause hatte Marco Sobolewski seine Mannschaft zwar in der letzten Minute mit dem 1:1 Ausgleichstreffer ins Elfmeterschießen gerettet, trotzdem hatte der FC Hagen/Uthlede am Ende die Nase vorn - das Aus im Pokal für Heelslingen war damit besiegelt.

Man wird sehen, ob dies nur typische Pokalspielverläufe waren. In der Liga lief es für beide Mannschaften bisher nämlich sehr gut. Die Domstadtelf gewann die letzten 6 Begegnungen und ist seit dem 16. August ungeschlagen und ohne Punktverlust, insgesamt holte der VfV06 21 der möglichen 24 Punkte. Die Mannschaft von Hendrik Lemke verlor im Vergleich ein Spiel mehr und befindet sich mit aktuell 18 Punkten auf Rang zwei der Tabelle. Die letzte Niederlage setzte es am 5. Spieltag auswärts bei den Kickers Emden (1:2), darauf folgten 4 Siege am Stück. Mit Kevin Rehling hat der SC zudem den Topscorer der Liga in seinen Reihen, der mit insgesamt 8 erzielten Toren ein Erfolgserlebnis mehr als Benni Plaschke zu verbuchen hat. Vor allem zu Beginn der Spielzeit lief es beim Angreifer (5 Tore in den ersten 3 Spielen).  

Gewinnt die Domstadtelf, dann spielt sich die Duda-Elf einen 6-Punkteabstand auf Platz 2 heraus. Bei einer Niederlage würde der Heeslinger SC aufgrund der besseren Tordifferenz die Tabellenführung übernehmen. Der Showdown findet morgen um 15:00 Uhr im F-E-S statt. 

Autor: Florian Zerrath

Kommentieren