und stürmt an die Tabellenspitze

Superzweite wird Favoritenrolle gerecht

Maximilian Willke
28. Oktober 2019, 18:28 Uhr

Die Reserve der TSV Giesen GRIZZLYS hat am Samstagabend einen ungefährdeten 3:0 Heimsieg gegen den TSV Buxtehude-Altkloster eingefahren und sich damit an die Tabellenspitze der Regionalliga Nordwest gesetzt. 

Von Beginn dominierte die Mannschaft um Kapitän Jonathan Lehmann das Spielgeschehen und ließ keine Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen wird. Durch ein dominantes Angriffsspiel und viele gute Aktionen im Bereich Block- und Abwehrarbeit konnte die Mannschaft sich in jedem Satz frühzeitig eine hohe Führung erspielen. Mit 25:16, 25:16, 25:14 spiegelt sich die Einseitigkeit des Spielgeschehens auch im Ergebnis wieder. „Buxtehude leidet unter den Abgängen vor der aktuellen Saison. Wir brauchten etwas Zeit, um uns auf den unkonventionellen Spielstil einzustellen, haben dann aber solide zu Ende gespielt und einige Dinge ausprobiert“, erklärt Trainer Stefan Drews. Er konnte all seinen Spielern Einsatzminuten gewähren, ohne dass ein Bruch ins Giesener Spiel kam. 

Foto: Maximilian Willke

Durch einen Ausrutscher des direkten Konkurrenten GFL Hannover konnte sich die Mannschaft Samstagabend auch noch über die Tabellenführung freuen und steht somit ungeschlagen mit der perfekten Ausbeute von zwölf Punkten aus vier Spielen am Platz der Sonne.
Dadurch ergibt sich für das nächste Auswärtsspiel nun ein anderes Bild. Jetzt reist nämlich der Tabellenerste zum Tabellenzweiten, denn am Samstagabend ist es soweit. Es kommt zu einem echten Derby und gleichzeitigem Spitzenspiel in der Regionalliga. Die Superzweite trifft auswärts auf den GFL Hannover. Trainer Stefan Drews warnt bereits: „ Wir dürfen uns keine leichten Fehler leisten.“ Die Mannschaft fiebert dem Spiel bereits jetzt entgegen und wird in dieser Trainingswoche alles reinhauen, um perfekt vorbereitet ins Spiel gegen den Tabellenzweiten GFL Hannover zu gehen.

Autor: Maximilian Willke

Kommentieren
Vermarktung: