Tabellenführung verteidigt

Superzweite holt die nächsten drei Punkte

Maximilian Willke
25. November 2019, 15:56 Uhr

Foto: Maximilian Willke

Die Reserve der Giesen GRIZZLYS reitet weiter auf der Erfolgswelle und konnte nach einem weiteren 3:0 Sieg gegen den Oberligaaufsteiger VC Osnabrück die Tabellenführung weiter ausbauen.

Pünktlich um 19:30 Uhr ging es ans Netz. Die Mannschaft um das Trainergespann Stefan Drews und Uwe Bödder fand zunächst schleppend ins Spiel. Zwar konnte sich ein Vorsprung erarbeitet werden, doch dies lag eher an der hohen Fehlerzahl des VC Osnabrück. Vor allem bei der Abstimmung zwischen Zuspiel und Angriff haperte es zum Anfang noch. Trotz dieser kleinen Probleme konnte der erste Satz souverän mit 25:19 für sich entschieden werden. 

Mit dem festen Willen im zweiten Satz noch eine Schippe daraufzulegen, startete die Mannschaft stärker in der zweiten Satz. Zuspieler Vincent Witt verteilte jetzt die Bälle geschickt an seine Mitspieler, die immer wieder den Ball im gegnerischen Feld unterbringen konnten. Die Mannschaft trat immer sicherer auf und konnte den zweiten Satz sicher mit 25:18 gewinnen. Doch im dritten Satz kam ein kleiner Bruch ins Giesener Spiel. Die zuvor stabile Annahme wackelte auf einmal stark und im Angriff blieben die Angreifer nun immer öfter am Osnabrücker Block hängen. Die Superzweite lief den ganzen Satz einem kleinen Rückstand hinterher, den man erst zum Ende hin ausgleichen konnte. Mit der festen Entschlossenheit beim Stand von 24:23 das Spiel doch mit 3:0 für sich zu entscheiden, konnte der letzte Ball mit voller Kraft im gegnerischen Feld untergebracht werden. 

Die Freude über den Sieg war beim Trainerteam und bei der Mannschaft groß. Nach dem Spiel konnte gemeinsam mit der Heimmannschaft und dem SC Langenhagen dieser Erfolg gebührend gefeiert werden. Damit steht die Superzweite immer noch ungeschlagen mit 24 Punkten aus acht Spielen am Platz der Sonne und wird sich in dieser Trainings-Woche nun sehr akribisch auf das Derby gegen den MTV 48 Hildesheim vorbereiten. 

Autor: Maximilian Willke

Kommentieren
Vermarktung: