Für die 3. Liga

Superzweite erhält erneut Verstärkung aus der Bundesliga

Maximilian Willke
24. August 2020, 15:24 Uhr

Milan Hrinak (ganz rechts im Bild) verstärkt die Giesener Bundesligareserve - Foto: Maximilian Willke

Die Bundesligareserve der TSV Giesen GRIZZLYS vermeldet einen weiteren Neuzugang mit Bundesliga-Erfahrung für die kommende Drittliga-Saison. 

Milan Hrinak, erst seit Beginn der laufenden Vorbereitung neuer Co-Trainer bei den Bundesliga-Volleyballern der Helios GRIZZLYS Giesen, hängt die eigenen Volleyball-Schuhe noch nicht an den Nagel. Der 34-jährige Slowake wird nach Möglichkeit zudem in der Bundesligareserve, besser bekannt als 'Superzweite' am Ball sein. Die Reserve hatte in der vergangenen Saison die Meisterschaft in der Regionalliga geholt und schlägt 2020/21 wieder in der 3. Liga auf. 
Die neue Saison rückt für die Reserve immer näher, bereits am 12. September startet mit einem Auswärtsspiel in Delbrück die Saison.

Dritter Neuzugang "von oben"

Nach Martin Richter als Trainer und Robert Schramm auf der Mitteposition, ist dies schon der dritte Transfer aus dem Oberhaus des Vereins.

Das sagt das neue Teammitglied, Milan Hrinak, selbst zu seinem zukünftigen sportlichen Engagement in der 2. Herren: „Ich freue mich, dass ich das junge Team, nach meinen Möglichkeiten, unterstützen kann. Natürlich liegt der Hauptfokus auf meiner neuen Tätigkeit als Co-Trainer des Bundesliga-Teams sowie bei der Familie. Allerdings kann ich das Spielen noch nicht komplett sein lassen. Das Team der Superzweiten kenne ich größtenteils und die ersten Trainingseinheiten mit den Jungs haben schon viel Spaß gemacht. Daher möchte ich das Team unterstützen und meinen Teil dazu beitragen, dass wir unsere gemeinsamen Ziele erreichen.“

Autor: Maximilian Willke

Kommentieren