Kreisliga Hildesheim

Siebter Sieg in Folge - Ahrbergen marschiert

18. November 2019, 13:57 Uhr

Foto: Timo Biedermann

Am vergangenen Wochenende fand in der Kreisliga Hildesheim der 18. Spieltag statt. Lediglich vier Partien fanden statt. Wir fassen wie immer die Ergebnisse für Euch zusammen! 

Ahrbergen marschiert weiter

Siebter Sieg in Folge für den Spitzenreiter SV RW Ahrbergen. Gegen den SV Türk Gücü Hildesheim gewann die Mannschaft von Patrick Meier mit 3:0. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase traf Pascal Sperlich nach Flanke von Matthias Koch in der 24. Minute zum 1:0. Die Gäste aus Türk Gücü versuchten viel, doch die sichere Abwehr des Gastgebers, die zum sechsten Spiel in Folge zu Null blieb, ließ kaum etwas zu. Nach einem Zusammenprall mit dem herausgeeilten Torhüter traf Blenard Bytyqi ins leere Tor zum 2:0. Den Schlusspunkt setzte Tim Lukaschack nach einem Konter in der 90. Minute. 

Drispenstedt feiert ungefährdeten Sieg

Einen ungefährdeten 3:0 Sieg feierte der SC Drispenstedt gegen den VfB Bodenburg. Der Gast aus Bodenburg trat mit dem letzten Aufgebot an und hatte Hilfe aus der Altherren-Mannschaft. Der Zweitplatzierte übernahm zu Beginn das Kommando und ließ hinten kaum etwas zu. Nach jeweils zwei Torwart-Abpraller schaltete Michael-Patrick Dittrich am schnellsten und konnte so zwei Tore erzielen (32.+40.). In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie. Bodenburg konnte nicht, Drispenstedt wollte nicht. In der Schlussviertelstunde zog die Mannschaft von Christian Falk die Zügel nochmal an und erzielte nach zwei Pfostenkracher das 3:0. Torschütze war Kapitän Mohamed Kawar, der somit schon 20. Saisontreffer auf dem Konto hat. 

Wehrstedt schrammt knapp an Sieg vorbei

Die SG Schellerten/Ottbergen und die SG Wehrstedt/Salzdetf. trennen sich 2:2. Nach der verdienten Halbzeitführung durch ein Tor von Lars Käsler in der 37. Minute mussten die Gäste 35 Sekunden nach dem Anstoß der zweiten Halbzeit den Ausgleich hinnehmen. Dabei verlor Wehrstedt den Ball in der Vorwärtsbewegung und wurde ausgekontert. Den Treffer erzielte Robin Coers. Doch die Gäste konnten acht Minuten später nach einer Ecke wieder in Führung gehen. Marcel David traf aus dem Gewühl heraus. Nach zahlreichen Möglichkeiten die Führung auszubauen und einer Gelb-Roten Karte des Gegners konnte der Gastgeber in der letzten Minute den umjubelten Ausgleichstreffer erzielen. Matchwinner und Torschütze war wieder Robin Coers. 

Himmelsthür und Lühnde teilen sich die Punkte

Trotz des späten Ausgleichstreffer kann der TuS GW Himmelsthür durchaus mit dem 1:1 gegen den TuS Lühnde zufrieden sein. Die Mannschaft von Ali Genc begann zunächst stark und erzielte folgerichtig in der zehnten Minute den Führungstreffer. Nach einer halbhohen Flanke nahm Carlo Schickerling den Ball gekonnt mit der Brust an, drehte sich um die eigene Achse und schloss zum 1:0 ab. In der Folge drängte Lühnde auf den Ausgleich, doch Torwart Lennart Reinecke hielt durch großartige Paraden zunächst den Kasten sauber. In der 88. Minute blieb er jedoch chancenlos, als Stürmer Jan Drewke eine flache Hereingabe zum 1:1 verwertete. 

Kommentieren