Nachholspieltag in der Kreisliga

Schellerten/Ottbergen stürmt nach Derbysieg an die Spitze

25. September 2020, 00:10 Uhr

Foto: Timo Biedermann

Am vergangenen Donnerstag-Abend fanden in der Kreisliga Hildesheim Staffel A zwei Nachholspiele statt. Wie immer fassen wir die Spiele für euch zusammen. 


SG Schellerten/Ottbergen - SG Bettmar/Dinklar 4:1 (0:0).

Foto: Timo Biedermann

Nach einer torlosen ersten Hälfte, in der die 153 Zuschauer ein Spiel mit wenig Höhenpunkten sahen, konnte der Gastgeber in der zweiten Halbzeit das wichtige 1:0 markieren. Nach einer Flanke von Christopher Grützner stand David Matzack in der Mittel völlig frei und konnte zum 1:0 einköpfen (57.). In der 66. Minute der zweite Treffer für die Mannschaft von Maik Uibel. Mathis Wolpers vollende eine Flanke von Jannis Hildebrandt zum 2:0. Im Anschluss wurde die Partie hektischer und es gab viele Unterbrechungen. Nach wiederholtem Foulspiel musste ein Spieler von Bettmar/Dinklar mit Gelb-Rot vom Platz. 

Dadurch entstanden weitere Räume für den Gastgeber und weitere Tore. Zunächst traf wieder David Matzack nach Vorarbeit von Linus Pätzold, ehe Robin Coers in der 88. Minute sogar auf 4:0 stellen konnte. Jan Lindner hatte ihn in Szene gesetzt. 
Den Schlusspunkt setzte Thorben Steinke in der Nachspielzeit per verwandelten Elfmeter zum 4:1 Endstand. 
Am Ende ein verdienter Sieg für die Schellerten/Ottbergen, die im Vorfeld durch einen großen Aufwand den 153 Zuschauern einen schönen Abend bescherten. 

VfB Oedelum - VfB Borsum 3:5 (2:2).

Ein torreiches Spiel sahen die Zuschauer in Oedelum. Den deutlichen besseren Start erwischte der Gastgeber, der schon nach sechs Minuten mit 2:0 führte. Zunächst traf Yannick Zwer mit einem Freistoß von der Mittellinie, ehe Niklas Brosig drei Minuten später erhöhte. Die Gäste aus Borsum brauchten einige Zeit, um den Schock zu verdauen und schlugen dann kurz vor der Pause eiskalt zu. Nachdem Stürmer Maximilian Wolfinger per verwandelten Foulelfmeter den Anschlusstreffer erzielen konnte (40.), konnte drei Minuten später Lukas Ache per Kopfball ausgleichen.
Nach der Pause wurde das Spiel immer hektischer und es ging Schlag auf Schlag. Wieder war es Wolfinger, der seine Mannschaft mit seinem Treffer in Führung brachte (50.). Die Führung hielt allerdings nicht lange. Brosig glich nach Vorlage von Steffen Harenberg aus (61.).
Nun ging es hin und her und es gab Chancen im Minutentakt. Nachdem Oedelum am Pfosten scheiterte, machte es Borsum auf der anderen Seite besser und erzielte durch Till Pretor die 3:4 Führung. Die Entscheidung fiel in der Nachspielzeit durch den Treffer von Sebastian Engelke zum 3:5. 

Kommentieren