Kreisliga 13. Spieltag

Schellerten/Ottbergen kontert Nordstemmen aus und Remis in Giesen

07. November 2022, 12:28 Uhr

Giesen-Spieler Lennart Fiech bekommt den Ball gerade noch so an Concordia-Spieler Max-Carlo Lange vorbeigespitzelt. Foto: Sascha Brandis

Auch in der Kreisliga Hildesheim stand der letzte Spieltag der Hinrunde auf dem Programm. Der 13. Spieltag wurde schon mit dem Derby am vergangenen Mittwoch zwischen HüMax und Borsum eingeläutet. Ein Heimsieg, ein Unentschieden und drei Auswärtssiege stehen zu Buche. 

TSV Föhrste - TuS Lühnde 0:3 (0:1).

Nach der 6:3-Niederlage gegen Oedelum zeigte Lühnde beim abstiegsbedrohten TSV Föhrste eine konzentrierte Vorstellung. Schon nach sieben Minuten brachte Cedrik Gartz seine Mannschaft mit 0:1 in Führung. Für Gartz ist es sein fünfter Saisontreffer. Spät im zweiten Durchgang sorgten ein Eigentor und ein Treffer von Niklas Braune für einen ungefährdeten Auswärtssieg. Föhrstes Vorsprung auf den Abstiegsplatz schmilz auf zwei Punkte. Lühnde konnte währenddessen Algermissen überholen und befindet sich nun auf dem fünften Tabellenplatz.

VfL Nordstemmen - SG Schellerten/Ottbergen 0:4 (0:3).

Mit zahlreichen Rückkehrern konnte die Spielgemeinschaft etwas überraschend, aber völlig verdient drei Punkte in Nordstemmen holen. Zwar war Nordstemmen von Anfang an spielbestimmend, doch zwingende Torchancen blieben Mangelware. Schellerten/Ottbergen wurde nach schnellen Umschaltmomenten gefährlich und erzielte so mit einem Doppelschlag in der 12. und 17. Minute zwei Tore. Jan-Michel Lindner traf zwei Mal, nachdem er beim ersten Tor von Jannis Hildebrandt und beim zweiten Tor von Niklas Wolpers in Szene gesetzt wurde. In der 30. Minute schlug dann wieder das Team von Puschmann zu. Jan Lindner glänzte diesmal als Vorbereiter und bediente nach einem schönen Konter Konrad-Rouven Wolpers, der auf 0:3 erhöhte. 

In der zweiten Halbzeit drängte Nordstemmen auf den Ausgleichstreffer, doch zwei Torchancen blieben ungenutzt. Genau in dieser Phase setzten die Gäste wieder zum Konter an und Paul Felix Koch erhöhte nach Zuspiel von Jannis Hildebrandt zum 0:4. Nordstemmen beendete das Spiel aufgrund einer Gelb Roten Karte in der 86. Minute mit zehn Mann und muss sich verdient geschlagen geben. 
Das war heute eine richtig schlechte Leistung von uns. Ich bin immer noch sprachlos.
Heiko Wewetzer, VfL-Trainer

SC Harsum II - SV Türk Gücü Hildesheim 0:1

Nach zwei Niederlagen in Folge kann Türk Gücü einen wichtigen und vor allem knappen Sieg in Harsum feiern. In einer fairen Begegnung mit lediglich einer gelben Karte erzielte Aykut Sönmez in der 28. Minute das Tor des Tages. Durch den Sieg springt Türk Gücü wieder auf den zweiten Tabellenplatz. 

TSV Giesen - FC Concordia Hildesheim 1:1 (0:1).

Ließ auf der linken Seite wenig zu. Concordia-Spieler Francis Donkor hier im Duell mit Giesen-Spieler Erik Timmler. Foto: Sascha Brandis

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase wurden die Gäste stärker und kamen im Laufe der ersten Hälfte zu einigen Torchancen. Die beste Torchance vergab Sadique Haruna, der im letzten Moment noch von TSV-Verteidiger Kevin Kreye verteidigt wurde. Auf der anderen Seite hatte Johannes Eike die beste Chance, doch ihm versprang der Ball. Kurz vor der Pause fiel dann nicht unverdient der Treffer der Gäste. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld von Max-Carlo Lange kam der Ball auf die rechte Seite zu Thomas Haufler, der mit einer flachen Hereingabe Gideon Kodom Fei bediente. Dieser nutzte die Möglichkeit und traf zum 0:1 (41.).

In der zweiten Halbzeit wurde Giesen stärker und hatte mehr Ballbesitz. Die erste große Torchance führte dann zum Ausgleich. Nach schöner Kombination über Lennart Fiech und Anton Gebhard landete der Ball bei Philip Pagel, der vor dem Torwart die Nerven behielt und zum Ausgleich traf (68.). In der Schlussphase kam Concordia noch einmal gefährlich vor das Tor von Giesen. Concordia-Spieler Fei kam nach Pass von Marlon Laubinger frei zum Schuss. Doch der Ball verfehlte das Tor nur knapp. Am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden.

VfB Oedelum - FSV Algermissen 2:1 (1:1).

Der Gastgeber kam besser in die Begegnung und hatte gleich in der ersten Minute eine große Torchance. Nach einem Eckball kam David Fricke frei zum Schuss. Doch aus kurzer Distanz setzte er den Ball über das Tor. Zwei Minuten später köpfte Ahmed Belal den Ball knapp über das Tor. Die Gäste aus Algermissen zeigten sich effektiv und gingen mit der ersten Torchance gleich in Führung. Oedelum konnte einen Eckball zunächst klären. Doch der Abpraller landete bei Yannick Muenzel, der mit einem schönen Schlenzer den VfB-Schlussmann überwinden konnte. Oedelum ließ sich davon aber nicht beirren und glich folgerichtig in der 27. Minute aus. Nach einem Steckpass kam Joy Ledonne nach einer Drehung frei zum Schuss und traf zum 1:1. 

Im zweiten Durchgang war Algermissen zunächst die bessere Mannschaft, die eine gute Tormöglichkeit vergaben. Ab der 60. Minute wurde dann aber wieder der Gastgeber stärker. Fernando Klimt vergab die größte Chance.
Nachdem sich alle Beteiligten schon mit dem 1:1 zufrieden gegeben haben, kam Oedelum noch einmal zu einem Angriff. Eine Flanke von Enrico Hörner wurde immer länger und länger. Am zweiten Pfosten stand Marcel Schirm völlig frei und traf zum umjubelten Siegtreffer.

Die Tabelle

Die Tabelle der Kreisliga nach der Hinrunde gibt es hier. 

Kommentieren