14. Spieltag Kreisliga

Schellerten/Ottbergen gibt die Rote Laterne ab und Concordia gewinnt in Harsum

14. November 2022, 12:28 Uhr

Gideon Kodom Fei (links) läuft Pascal Starcke (rechts) davon. Foto: Sascha Brandis

Am gestrigen Sonntag fand in der Kreisliga der 14. und somit erste Spieltag der Rückrunde statt. Der Tabellenführer aus Borsum hatte spielfrei. Die Verfolger Türk Gücü und Giesen konnten ihre Spiele deutlich gewinnen. Dagegen gab es für HüMax in Oedelum nichts zu holen. Die Spielgemeinschaft aus Schellerten/Ottbergen konnte dank eines späten Tores das Kellerduell gegen Föhrste für sich entscheiden und gibt damit die Rote Laterne ab. Concordia gewinnt in Harsum und Lühnde in Förste.

TSV Giesen - FSV Algermissen 5:0 (0:0).

In einer torlosen ersten Hälfte standen die Gäste aus Algermissen tief und ließen kaum Torchancen zu. Giesen spielte ideenlos und strahlte nur durch Standardsituationen Torgefahr aus. Die besten Chancen vergaben Philip Pagel und Kevin Kreye nach Freistößen von Lennart Fiech. Auf der anderen Seite hatte Max Rouven Sonntag die beste Tormöglichkeit nach einem Fehler im Spielaufbau. Doch im Eins-gegen-Eins behielt TSV-Torwart Paul Wemmer die Oberhand.
Im zweiten Durchgang ging Giesen durch einen verwandelten Elfmeter, der durchaus strittig war, in Führung. Johannes Eike verwandelte sicher. Zwei Minuten später stand Eike nach einer Flanke von Tim Fricke goldrichtig und erhöhte auf 2:0. Nach dem Tor gab der Schiedsrichter einem FSV-Spieler wegen Meckerns die Gelb Rote Karte. In Überzahl ließ Giesen nichts mehr anbrennen und konnte noch drei weitere Tore nachlegen. Zunächst traf Felix Bielicke in der 65. Minute mit einem Rechtsschuss aus 16 Metern. In der 72. Minute war Bielicke mit dem Kopf zur Stelle und erhöhte auf 4:0. Den Schlusspunkt setzte der starke Tim Fricke mit einem Kopfball nach Pass von Bielicke.
Zu den Aufstellungen beider Teams geht es HIER. 

SC Harsum II - FC Concordia Hildesheim 0:3 (0:1).

Nachdem Concordia Hildesheim auch schon das Hinspiel deutlich mit 4:0 gewann, war für die Harsumer auch im Rückspiel nichts zu holen. Das Team von Thorsten Budde musste kurz vor der Pause durch ein Eigentor den 0:1-Rückstand hinnehmen. Kurz nach der Pause brachten die Tore von Francis Donkor und Marlon Laubinger die Entscheidung. Durch den Sieg springt Concordia auf den siebten Tabellenplatz. Harsum hingegen rutscht auf den zwölften Platz ab.
Zu den Aufstellungen beider Teams geht es HIER. 

VfL Nordstemmen - SV Türk Gücü Hildesheim 1:5 (0:3).

Avancierte zum Matchwinner: Türk Gücü-Spieler Furkan Kital (links). Archivbild

Der Gastgeber verschlief die erste Halbzeit komplett und war nach dem frühen Gegentreffer verunsichert. Nach einem langen Ball gab es Abstimmungsfehler in der VfL-Hintermannschaft. Türk Gücü-Spieler Furkan Kital nutzte die Situation und schob zum 0:1 ein (16.). In dieser Phase war jeder Schuss ein Treffer. So erzielte Kital binnen sechs Minuten einen lupenreinen Hattrick - Rekordverdächtig! 

Das Spiel war gefühlt nach 20 Minuten gelaufen. Wir haben keine Gegenwehr gezeigt.
Heiko Wewetzer, VfL-Trainer
Mit frischen Köpfen und zwei frischen Leuten kam Nordstemmen gut aus der Halbzeit und erzielte nach einer Ecke den Anschlusstreffer. Frederic Brehmer, der kurz zuvor eingewechselt wurde, traf für seine Mannschaft (47.). Nordstemmen war nun voll da und drängte auf das 2:3. Doch nach einem kapitalen Fehlpass im Spielaufbau war wieder Furkan Kital zur Stelle und traf zum vorentscheidenden 1:4 (62.). Den Schlusspunkt setzte Hassan Atas mit seinem Tor zum 1:5 Endstand.
Zu den Aufstellungen beider Teams geht es HIER. 

TSV Föhrste - SG Schellerten/Ottbergen 0:1 (0:0).

Zweiter Sieg in Folge für die SG Schellerten/Ottbergen, die nach dem Sieg in Nordstemmen auch in Föhrste gewinnen können. Es war das direkte Duell zweier Kontrahenten, die um den Abstieg spielen. In einer fairen Begegnung erzielte Lasse Wippern das Tor des Tages in der 85. Minute. Der Jubel war anschließen groß. Denn durch den Sieg gibt Schellerten/Ottbergen die Rote Laterne an Föhrste ab und ist jetzt Elfter.
Zu den Aufstellungen beider Teams geht es HIER. 

SSV Förste - TuS Lühnde 1:2 (0:2).

Die Förster starteten besser in die Begegnung und verpassten durch zwei gute Möglichkeiten eine frühe Führung. Die Gäste zeigten sich sehr effektiv und gingen mit der ersten Halbchance in Führung. Christopher Schulze Kökelsum traf in der 17. Minute. Der Gastgeber zeigte sich davon nicht beeindruckt und spielte weiter nach vorne. Doch in der 26. Minute erhöhte wieder Kökelsum nach einem Konter auf 0:2. Im zweiten Durchgang passierte nicht mehr viel. Es war kein gutes Kreisliga-Spiel. Zwar kam Förste in der 88. Minute durch einen verwandelten Elfmeter von Conrad Rother noch zum Anschlusstreffer, doch ein weiterer Treffer fiel nicht mehr. 

In Summe hat Lühnde durch ihre Effektivität verdient gewonnen.
gab SSV-Trainer Patrick Harnisch zu. 
Zu den Aufstellungen beider Teams geht es HIER

VfB Oedelum - Spvgg. Hüdd.-Machtsum 4:1 (2:1).

HüMax-Spieler Mark Wiechers (Mitte) setzt sich gegen Christian Liecke (links) und Lukas Heinemann (rechts) durch. Foto: Bernward Jarzembski

Dritter Sieg in Folge für die Oedelumer, die schon nach einer Minute einem Rückstand hinterher laufen mussten. Leon-Tobechi Owo traf für die Gäste aus HüMax. Doch der Gastgeber zeigte sich davon nicht beeindruckt und konnte im Laufe der ersten Hälfte das Ergebnis drehen. Tim Banäcker (17.) und Joy Ledonne (33.) sorgten für eine 2:1-Halbzeitführung.
In der zweiten Halbzeit erhöhte Enrico Hörner in der 46. Minute auf 3:1, ehe Ledonne mit seinem zweiten Treffer des Tages in der 65. Minute für die Entscheidung sorgte. Für die Spielvereinigung war es die zweite Niederlage in Folge.
Zu den Aufstellungen beider Teams geht es HIER.

Die Tabelle

Die Tabelle der Kreisliga gibt es HIER. 

Fotogalerie

Kommentieren