Zweite Niederlage

Sarstedt unterliegt bei 'cleveren' Barsinghäusern

Maximilian Willke
13. September 2020, 20:40 Uhr

Archivfoto: Fehlte heute gesperrt: Tilo Neumann - Foto: Maximilian Willke

Landesliga-Aufsteiger 1. FC Sarstedt steht auch nach dem 2. Spieltag ohne Punkte dar. Beim TSV Barsinghausen kassieren die Blau Weißen eine knappe Niederlage. 

Wie schon in der Vorwoche beim Bavenstedt" target="_blank">Derby gegen Bavenstedt unterliegt der 1. FC Sarstedt beim TSV Barsinghausen mit 1:2. Der Landesliga-Aufsteiger steht nach zwei Spielen noch ohne Punkte da. 

Im Vergleich zur Auftaktpartie hatte Spielertrainer Marc Vucinovic seine Mannschaft auf zwei Positionen verändert. Der Spielertrainer selbst nahm auf der Bank Platz, für ihn spielte Neuzugang Gilles-Asri Kwadsoyie, zudem ersetzte Jan Jokusiesz den Gesperrten Kapitän Tilo Neumann. Die Binde übernahm Mittelfeldmotor Gideon O'Donnell. 
In Durchgang eins zeigten die Gäste eine schwache Leistung gegen einen gut aufgelegten Gegner. 
Wir haben in Halbzeit eins nicht gut gespielt, verdient zurück gelegen. Barsinghausen hat das einfach sehr clever gemacht.
Sarstedts Vorsitzender Viktor Rosenfeld nach der Partie
Refaat Hasso und Pascal Martin hatten dem TSV eine 2:0-Pausenführung herausgeschossen. 

Zwei Neue zur Pause

Zur Pause wechselte Vucinovic Marcel Schrader (für Marcel Bednarek) und Edwin Hertel (für Ritchie Eres) ein. Die Umstellungen zeigten schnell ihre Wirkung. Nach knapp 60 Minuten flanke Hertel auf Hannes Thomas, der zum Anschlusstreffer einköpfen konnte. 
Knapp 20 Minuten vor dem Ende gab es dann eine doppelte rote Karte. Sarstedts Aaron Ludewig und ein Angreifer des TSV Barsinghausen hatten sich einen intensiven Zweikampf mit einer anschließenden Hakelei geleistet, so verwies Schiedsrichter Alexander Jahn beide Spieler des Feldes. "Gelb für beide hätte es da auch getan", so die Einschätzung von Rosenfeld. 
In einer hektischen und emotionalen Schlussphase verpassten es die Sarstedter zumindest einen Punkt mitzunehmen. Jonas Jürgens zielte nach Schrader-Flanke knapp am Pfosten vorbei, Kwadsoyie und Eugen Klein scheiterten im 1-1 an Keeper Tim-Liam Freund. So musste sich der 1. FC mit der 1:2-Niederlage auf den Heimweg machen. 

Autor: Maximilian Willke

Kommentieren
Vermarktung: