Bezirksliga Hannover

Sarstedt und Harsum siegen im Gleichschritt

03. November 2019, 21:28 Uhr

Ibrahim Kansou (TuSpo Schliekum) nach seinem Führungstreffer.

Am vergangenen Wochenende fand in der Bezirksliga der 16. Spieltag statt. Wir fassen wie immer die Ergebnisse für Euch zusammen. 

Überraschender Sieg für Bav II

Beim MTV Almstedt konnten die ersatzgeschwächten Bavenstedter einen wichtigen 2:1 Auswärtssieg landen. In einer umkämpften Partie mit Dauerregen war der Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft und die Gäste konzentrierten sich auf Kontersituationen. Daraus resultierte dann auch die größte Chance, nachdem SV-Stürmer Jan Laumann alleine auf MTV-Torwart Marius Hesse zulief und zunächst scheiterte. Nach einer torlosen ersten Hälfte konnte im zweiten Durchgang die Mannschaft von Michael Lang die Führung erzielen. Über die Außen kam der Ball zu Christopher Schach, der aus 17 Metern mit einem fulminanten Schuss in den Winkel vollendete. (60.). Anschließend verpasste es Almstedt, durch gute Möglichkeiten das Ergebnis auszubauen. Die Landesligareserve gab sich jedoch nicht geschlagen und konnte nach einem direkten Freistoß ausgleichen. Das Schlitzohr Matthias Bohnsack traf flach in die Torwartecke. Keine fünf Minuten später konnte SV-Stürmer Jan Laumann das Ergebnis drehen und nach Pass von Florian Kreth vollenden. In der Schlussviertelstunde schaukelte Bavenstedt das Ergebnis über die Zeit. 

Kellerduell endet Remis

Im Kellerduell trennen sich der VfR Germ. Ochtersum und der TuSpo Schliekum 1:1. Die Mannschaft von Milano Werner begann stark und hatte in den Anfangsminuten durch Fynn Müller die Gelegenheit zur Führung. Im Laufe der ersten Halbzeit wurden die Gäste aus Schliekum und hatte durch Alan Houban die größte Chance zur Führung. Doch sein Schuss wurde auf der Linie geklärt. Nach der Pause konnte Ibrahim Kansou nach einem Konter einen Blackout der VfR-Abwehr nutzen und zum 0:1 einschieben (75.). Anschließend löste Ochtersum die Viererkette auf und warf alles nach vorne. Quasi mit dem Schlusspfiff konnte Ochtersum noch ausgleichen. Nach einem langen Ball legte Müller quer auf Tim Wittenberg, der den Ball zum 1:1 in die Maschen drosch. 


Deutlich geschlagen muss sich der TuS Hasede gegen den Tabellenführer 1. FC Sarstedt. Dabei wollte die Mannschaft von Juri Paulmann sich zunächst auf die Defensive konzentrieren und über Konter gefährlich werden. Doch nach einer Ecke und einem Eigentor ging Sarstedt schon früh in Führung (17.+25.). Anschließend stellt Paulmann offensiver und es entwickelte sich in der zweiten Halbzeit ein offener Schlagabtausch. Nach einem langen Ball schnappte die Abseitsfalle der TuS-Abwehr nicht zu, sodass Christian Schäfer auf 0:3 erhöhen konnte (68.). Den Schlusspunkt setzte Mustafa Sasmaz nach einem Konter zum 0:4 Endstand (81.). 

Harsum siegt knapp

Der FC Ambergau/Volkersheim muss sich unglücklich mit 1:2 gegen den SC Harsum geschlagen geben. Dabei waren die Gäste aus Harsum in der ersten Halbzeit die tonangebende Mannschaft und ging nach schöner Vorarbeit von Adrian Wohlfahrt durch Tim-Pascal Wohlfahrt mit 0:1 in Führung (22.). Der Ausgleichstreffer ging auf das Konto von Ex-Harsumer Nick Smyrack, der nach einer schönen Kombination und Vorlage von Marc Probst den Ball aus 25 Metern über SC-Torwart hinweg ins Tor traf (40.). Doch Harsum kam schnell zurück und ging nach einer Ecke wieder in Führung. Jan-Luca Wichmann stocherte den Ball über die Linie (44.). In der zweiten Halbzeit wurde Ambergau/Volkersheim mutiger und hatte durch Christian Harms und Fabian Wolf Chancen auf den Ausgleich. Harsum verpasste durch Konter, das Ergebnis auszubauen, sodass es am Ende beim 1:2 blieb. 


Der SV BW Neuhof trennte sich vom SV Alfeld 3:3. Nach einem Traumtor von Fabian Carduck in der fünften Spielminute konnte Hannes Dressler in der elften Minute den Ausgleich markieren. Anschließend verpasste die Elf von Jens Busch durch zahlreiche klare Möglichkeiten, den Führungstreffer zu erzielen. Besser machte es auf der Gegenseite Alfelder Lukas Petrasch, der nach einem Konter zum 1:2 treffen konnte (31.). Nach der Pause sahen die 80 Zuschauer einen offenen Schlagabtausch, indem Neuhof durch Deniz Czauderna per Volleyabnahme den Ausgleichstreffer erzielen konnte (79.). Doch direkt im Gegenzug ging Alfeld durch Lukas Petrasch wieder in Führung. Neuhof warf nun alles nach vorne und wurde in der 90. Minute belohnt. Florian Rutter behielt aus der Nahdistanz die Nerven und traf zum 3:3

Kommentieren