SV Bavenstedt

Punkteteilung trotz deutlichem Chancenplus

Timo Biedermann
06. Oktober 2019, 12:38 Uhr

Björn Zimmermann - Trainer SV Bavenstedt

Am gestrigen Tag traf der SV Bavenstedt zu Hause auf den FC Eldagsen. Nach den bei den Siegen aus den letzten Spielen, wollten die Hildesheimer auch dieses Wochenende weiter punkten. 

Der SV Bavenstedt kam, gegen sicher stehende Gäste aus Eldagsen, gut in die Partie und hatte direkt zwei hochkarätige Chancen durch Brian Bruno Behrens und Marco Czauderna. Der Schuss von Czaderna ging hierbei an die Latte. Nur ein paar Augenblicke später setzt Daniel Reuter zum Freistoß an und trifft zum 1:0 für die Hausherren. Die Euphorie hielt allerdings nicht lange an, da der FC im direkten Gegenzug das 1:1 erzielte. Die Bavenstedter wollten in dieser Situation auf Abseits spielen, rückten aber nicht geschlossen genug aus der Tiefe heraus. Nachdem die Hausherren den direkten Ausgleichstreffer kassierten, spielten sie trotz alledem sehr gut weiter und gingen durch Brian Bruno Behrens in der 25. Minute wieder in Führung. Somit ging es mit einem 2:1 in die Halbzeitpause. 

Nach dem Seitenwechsel kam der FC Eldagsen besser aus der Kabine und spielte wieder offensiver nach vorne, sodass sich die ersten 20 Minuten relativ ausgeglichen gestalteten. Nach einem mehr oder weniger unnötigen Foul der Bavenstedter Hintermannschaft erzielte der FC dann auch wieder den wiederholten Ausgleichstreffer. Dieses mal zum 2:2. Den Ausgleich verdauten die Gastgeber wieder sehr gut und kamen somit auch zu zahlreichen Chancen, welche allerdings, welche allerdings auch wie so oft in den vergangenen Spielen der Saison, nicht zwingend genug genutzt wurden. Somit endete das Spiel nach 90. Minuten 2:2 unentschieden. 

Daniel Reuter, welcher an diesem Tag durch ein Tor glänzen konnte, sagte nach der Partie: 

Wir haben insgesamt ein gutes Spiel gemacht, vor allem hat die kämpferische Einstellung absolut gestimmt. Wir haben es aber leider wieder mal versäumt, aus der Vielzahl der Chancen auch Tore zu machen. Das zieht sich leider durch die letzten Wochen wie ein roter Faden, so machen wir es uns leider immer wieder unnötig schwer in den Spielen und haben somit gestern dadurch zwei Punkte verschenkt.

Autor: Timo Biedermann

Kommentieren
Vermarktung: