und rutscht auf Rang zehn ab

PSV unterliegt auch Braunschweig

Maximilian Willke
03. November 2019, 17:39 Uhr

Foto: Maximilian Willke

Nächste Dämpfer für die Damen von PSV Grün Weiß Hildesheim. Gegen den Titelfavoriten Eintracht Braunschweig war nichts zu holen für die Mannschaft von Trainer Hartmut Hagemann. 

Lyn Meyer machte an diesem Sonntag den Unterschied aus. Mit einem Doppelpack in der 30. und 33. Minute sie die Braunschweigerinnen schon vor dem Seitenwechsel auf die Siegerstraße. 
In einer zunächst weitestgehend neutralen ersten Hälfte waren die Tore von Meyer die wenigen Highlights. Die Frauen der Eintracht hatten zwar spielerische Vorteile, aber die Hildesheimerinnen hielten mit viel Einsatz und Kampfgeist dagegen. 

Nach dem Seitenwechsel entschied Juliane Rath die Partie frühzeitig, als sie nach einem Eckball von Viktoria Wiedemann zur Stelle war und zum 0:3 einschob. Zuvor hatte Jolien Auracher einige Distanzschüsse parieren können. Für die PSV-Damen vergaben Melissa Thiede, mit einem Kopfball, sowie Kira Wolter mit einem Schuss, der knapp am Tor vorbei ging, gute Chancen. Letztendlich gaben sich die Gastgeberinnen nie auf, verkauften sich teuer, mussten aber den Braunschweiger Sieg verdientermaßen anerkennen. 

Autor: Maximilian Willke

Kommentieren