1. Kreisklasse A+B

Neuhof II überwintert an der Spitze, auch Gronau und Elze siegreich

21. November 2022, 07:30 Uhr

Marcel Schlusche war mit seinen drei Treffern erneut maßgeblich am hohen Sieg seiner Neuhofer beteiligt. Foto: Sascha Brandis

In den 1. Kreisklassen A und B fanden aufgrund der Wetterlage insgesamt nur vier Spiele statt. Bereits am Samstag schlug die Reserve vom SV Bavenstedt den SC Asel etwas überraschend mit 3:1. Am Sonntag fertigte Neuhof II dann DJK ab und sprang so auf Platz eins. In der B-Staffel konnten derweil Gronau und Elze Siege feiern.

SV Bavenstedt II – SC Asel 3:1 (1:1).

Der SV Bavenstedt II feierte bereits am Samstag gegen den SC Asel den vierten Sieg in Folge und konnte den SC in der Tabelle damit sogar überholen. Auf einem rutschigen Platz kamen allerdings die Aseler besser ins Spiel und erspielten sich einige Halbchancen. Die Führung gelangt dann per Strafstoß. Mattis Probst verwandelte sicher (21.). Etwas glücklich kam der SV dann nur vier Minuten später durch Andy Heller zum 1:1 und verteidigte danach sehr tief, aber auch sehr konsequent, sodass keine weiteren Chancen zustande kamen. Nach der Pause standen die Bavenstedter weiter tief, machten es Asel sichtlich schwer und lauerten auf Kontermöglichkeiten. Eine davon führte auch zum 2:1, das erneut Heller erzielte (73.). Der SC machte am Ende auf und fing sich in der Nachspielzeit sogar noch das 3:1 durch Jerome Kelle. Asels Trainer Philipp Bergmann sagte nach dem Spiel:
Bavenstedt hat heute verdient gewonnen. Sie haben sehr gut verteidigt und ihre Konter gut ausgespielt. Uns sind heute leider die einfachsten Sachen nicht gelungen und so gewinnst du halt auch kein Spiel. Wir sind aber nicht allzu demotiviert durch diese Niederlage und werden mit unserer jungen Truppe dranbleiben. Jetzt geht es in die Winterpause, in der wir den nächsten Entwicklungsschritt machen wollen.

SV Blau-Weiß Neuhof – DJK BW Hildesheim 7:0 (3:0).

Der gesperrte Rene Hagemann verteilte in Neuhof kostentlosen Glühwein an die Zuschauer. Foto: Privat

In einer einseitigen Partie hatte der Favorit von der Zweitvertretung des SV B-W Neuhof gegen den DJK BW Hildesheim wenig Mühe und hätte das Ergebnis sogar noch höher gestalten können. Bis zur Pause führte der Aufstiegsaspirant bereits durch Treffer von Julius Salchow (7.), Marcel Schlusche (11.) und Philip Utke (41.) mit 3:0. An der haushohen Überlegenheit der Neuhofer änderte sich auch im zweiten Durchgang nichts. Trotz drei Aluminiumtreffern und zwei guten Paraden von DJK-Keeper Tim Lüderitz sollten noch vier Treffer des SV folgen. Erfolgreich waren Robin Grützner per Kopf (54.), erneut Julius Salchow (64.) und zwei Mal Spielmacher und gleichzeitiger Torjäger Schlusche (80.+81.), der mit dem Dreierpack seine insgesamt starke Leistung krönte. Durch den Sieg setzte sich Neuhof an die Tabellenspitze und wird an dieser somit auch überwintern. Allerdings hat das Team von Raphale Getzschmann auch ein Spiel mehr als Achtum und dabei nur einen Punkt Vorsprung. Eine Besonderheit hatte Neuhof noch zu bieten: Als Dank für die Unterstützung der Fans und Zuschauer in der Hinrunde verteilte man kostenlosen Glühwein. Das übernahm kein geringerer als der rot-gesperrte Spieler Rene Hagemann. Eine tolle Aktion!

TSV Gronau – SG Beustertal 3:2 (3:2).

Der TSV Gronau und die SG Beustertal lieferten sich ein eher schwaches Spiel, in dem im ersten Durchgang dafür umso mehr Tore fielen. Bereits nach vier Minuten verlängerte Patrick Jost einen Einwurf auf Adrian Hellmann, der gekonnt zum 1:0 einschob. Danach passierte erst einmal auf beiden Seiten nicht viel, bis Kenneth Keminer eine gute Flanke von Bekir Moceviv zum 2:0 verwertete (21.). Nun kam auch die SG ins Spiel und nutzte einen Stellungsfehler in Person von Kaan Karinca zum Anschlusstreffer (34.). Nur fünf Minuten später gelang per Strafstoß, den Mirco Homann verwandelte, sogar der Ausgleich. Doch noch vor der Pause erzielte Hellmann, ebenfalls per Elfmeter, den erneuten Führungstreffer für die Gronauer und es ging mit dem 3:2 in die Kabinen. Im zweiten Durchgang neutralisierten sich die Teams und Torchancen waren Mangelware. Der TSV rettete die knappe Führung am Ende über die Zeit und überwintert auf dem dritten Platz. Beustertal rutschte durch die Niederlage auf Rang fünf ab.

Alle weiteren Partien fielen aus.

MTV Almstedt II – SSV Elze 1:4 (0:2).

Bei der Bezirksligareserve des MTV Almstedt konnte sich der SSV Elze dank einer guten Leistung verdient durchsetzen. Die erste Halbzeit war bei einer leichten Elzer Überlegenheit noch recht ausgeglichen, allerdings zeigte sich der SSV deutlich effektiver. Michael Kirsch traf, nachdem er selbst im Strafraum gefoult worden war, vom Punkt zum 0:1 (26.). Mit dem Pausenpiff sorgte Mahmut Hamza mit einer schönen Einzelaktion auf der linken Außenbahn und einem anschließenden Schlenzer ins lange Eck für das 0:2, was auch durchaus verdient war. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste deutlich überlegen, nutzten die aufkommenden Chancen aber zunächst nicht. Erst in der 85. Minute verlängerte Marcel Siegmund einen langen Ball von Sven Hilbert zum 0:3 ins Tor. Kurz darauf traf Hilbert per direktem Freistoß selbst zum 0:4 (88.). Almstedts Ehrentreffer fiel per Strafstoß in der Nachspielzeit durch Max Weiser, war am Ende aber nur noch Ergebniskosmetik. Durch den Sieg schob sich Elze auf Platz vier vor und feierte bereits den fünften Sieg in Folge.

Alle weiteren Partien fielen aus.

Kommentieren