VfV 06 Hildeheim

Mit 8 Punkten Vorsprung in die Winterpause

Timo Biedermann
08. Dezember 2019, 09:23 Uhr

Die Domstadtelf bedankt sich bei den Fans!

Nachdem die Duda-Elf am letzten Spieltag zu Hause gegen Arminia Hannover mit 6:2 gewinnen konnte, reisten die Hildesheimer am gestrigen Tag zu Lupo Martini nach Wolfsburg. 

Spielbestimmend ab der ersten Minute.

Bevor das Spiel startete bedankte sich die Mannschaft des VfV Borussia 06 Hildesheim geschlossen mit einem "DANKE für EURE Unterstützung" Banner bei den Fans für die tolle erste Saisonhälfte und die dazugehörige Unterstützung von außen. Eine tolle Aktion des Hildesheimer Oberligisten. 


In der Anfangsphase der Partie kam es direkt zu hochkarätigen Chancen für die Gäste aus Hildesheim, welche ab dem Abpfiff zeigten, dass sie an diesem Tag siegen wollten. Nachdem die angesprochenen Möglichkeiten durch Schulze, Sonntag und Zlatkov nicht genutzt worden sind, kam die Heimmannschaft aus Wolfsburg besser in die Partie und bekam somit mehr Spielanteile. In dieser Phase der Partie kamen beide Teams immer wieder durch gutes Kombinationsspiel in den gegnerischen Strafraum, konnten aber den letzten Schuss nicht im Tor unterbringen. Aufatmen konnten die Hildesheimer dann kurz vor der Pause in der 44. Spielminute. Ein scharf in den Strafraum gespielter Ball von Mohammad Baghdadi landete bei Jane Zlatkov und dieser verwandelte den Ball zum durchaus verdienten 1:0. Mit dieser Führung ging es dann in die Halbzeitpause. 

Nachdem sich beide Teams nach intensiven ersten 45. Minuten in der Kabine erholen konnten, starteten die Hildesheimer da wo sie aufgehört hatten. Nach einem Eckball für den VfV ist es wieder einmal Zlatkov, der den Ball mit einem gekonnten Kopfball im Tor der Hausherren zum 2:0 unterbrachte. In der Folge, und mit einer guten Führung im Rücken, brachte Trainer Duda dann Benedict Plaschke für Maik Erdmann und Steffen Suckel für Adem Avci. So gut wie der Offensivmotor der Domstadtelf in diesen Tagen läuft, so stark stehen auch die Abwerreihe des VfV da. Marcel Kohn und Niklas Rauch ließen auch in diesem Spiel nicht viel zu. In der 83. Minute belohnte sich der eingewechselte Steffen Suckel, nach einem tollen Solo über die rechte Seite und dem folgenden Abschluss, mit der 3:0 Führung und der endgültigen Vorentscheidung in diesem Spiel. Von den Hausherren kam jetzt, so wie auch in den Minuten davor, nichts mehr. Der angereiste Gast aus Hildesheim spielte die letzten Minuten gekonnt herunter und konnte in der 90. Minute durch Mohammad Baghdadi noch auf 4:0 erhöhen, welcher auch zugleich den Endstand darstellte. 

Wahnsinnig gute und vor allem konstante Leistung!

Mit nun 49 Punkten aus 19 Spielen und der somit abgeschlossenen Hinrunde, steht die Domstadtelf um Trainer Benjamin Duda als Spitzenreiter in der Oberliga Niedersachsen fest. Und das auch zurecht! Tolle Partien, sowohl auswärts als auch im heimischen Friedrich-Ebert-Stadion, bescherten den Zuschauern eine tolle Hinserie. Es passt einfach wieder beim VfV Borussia 06 Hildesheim.

Autor: Timo Biedermann

Kommentieren
Vermarktung: