Frauen-Fußball-Kreisliga

Klein schlägt Groß: DJK Blau-Weiß gewinnt gegen den VfB Oedelum

21. September 2022, 22:00 Uhr

Klein, aber oho: Für die in weiß spielenden VfB-Damen gab es bei der DJK Hildesheim nichts zu holen. Fotos: Stephan Gaube

Beim Sportnews-Talk Pro und Konter war vor einigen Wochen der Frauen-Fußball ein Thema. Grund genug mal wieder in der Kreisliga vorbeizuschauen. Am Mittwochabend spielten die Teams der DJK Blau-Weiß Hildesheim und des VfB Oedelum gegeneinander. Trotz eines 6:0-Erfolgs der Hildesheimerinnen ging es sehr fair zu.

Deinsen vor dem Ausschluss

Sara Ahlborn setzt sich gegen Oedelums Nadine Grube (links) durch.

Englische Woche in der Frauen-Kreisliga. Am Mittwochabend stand ein kompletter Spieltag auf dem Programm . Die Spitzenteams gaben sich keine Blöße. Der SSV Elze und der VfV 06 Hildesheim haben weiterhin eine ganz weiße Weste. In Himmelsthür trat der TSV Deinsen unterdessen nicht an. Es war bereits der dritte Nichtantritt der Deinsenerinnen in dieser Saison, denen damit der Ausschluss droht.

Doppelpackerinnen Insa Krieg und Anna-Lena Koch

Leonie Lassalle (rechts) wird wegen Wagenkrämpfen (rechts) behandelt.

Sportnews Hildesheim war für Euch beim Spiel DJK Blau-Weiß Hildesheim gegen den VfB Oedelum. Es war zunächst eine einseitige Partie. Schnell führten die Blau-Weißen mit 3:0. Sabine Albers und zweimal Insa Krieg waren die Torschützinnen. Danach kamen die Oedelumerinnen besser ins Spiel. Die Verteidigung klappte nun viel besser. So auch zu Beginn der zweiten Halbzeit. 30 Minuten lang hielt die VfB-Abwehr stand. Wohl auch, weil Spielerin Xenia Vornkahl von der Bank aus mit Traubenzucker gepusht wurde. Außenbahnspielerin Leonie Lassalle spielte trotz Handicap weiter. "Ich hatte zum Schluss Krämpfe in beiden Waden", sagte die Oedelumerin. In der Schlussphase trafen zweimal Anna-Lena Koch und Miriam Lachmann für die DJK. Es war wieder einmal ein bemerkenswert faires Spiel. Sobald eine Spielerin am Boden lag, wurde der Ball ins Aus gespielt. Schiedsrichter Florian Preußner vom VfR Ochtersum hatte wirklich ein leichtes Spiel zu leiten

Die weiteren Ergebnisse

Energie für die Verteidigung: Xenia Vornkahl bekommt etwas Traubenzucker.

VfL Rautenberg - TSV Föhrste 2:0

1:0 Laura Peters (41.)
2:0 Imke Beyrau (78.)

SSV Elze - SG Sehlem/Westfeld 4:1
1:0 Victoria Heuer (17.)
2:0 Victoria Heuer (20.)
3:0 Julia-Carina Thiesemann (25.)
4:0 Victoria Heuer (40.)
4:1 Maline Schaper (60.)

SSV Förste - VfV 06 Hildesheim 2:3
0:1 Elif Ciblak (6.)
1:1 Maike Eßer (8.)
1:2 Oliwia Weronika Duszynska (14.)
1:3 Zehra Atas (59.)
2:3 Lina Sophie Vergin (69.)

TuS GW Himmelsthür - TSV Deinsen (Nichtantritt Gast)


Autor: Stephan Gaube

Kommentieren