EVI-Cup 2019

"Kirschen" lassen die Halle beben - Neuhof holt den Pokal

31. Dezember 2019, 11:05 Uhr

Der entscheidende Neunmeter fällt - es gab kein Halten mehr.

Die 34. Auflage des EVI-Cup´s wurde erwartungsgemäß ein voller Erfolg. Viele Tore, packende Duelle bis zur letzten Minute und eine Endrunde, wie man sie so spannend wohl schon lange Zeit nicht mehr erlebte. Mit 10.850 Zuschauern wurde zudem abermals ein neuer Zuschauerrekord aufgestellt. 

Etwas überraschend, aber keinesfalls unverdient, heißt der diesjährige Sieger Blau-Weiß Neuhof. Der Bezirksligist zeigte tollen und leidenschaftlichen Fußball - favorisierte Teams, wie der Tabellenführer aus der Oberliga Niedersachsen, der VfV Borussia 06 Hildesheim, Landesligist SV Bavenstedt (Aus in der Vorrunde), der EVI-Cup-Sieger von 2017 und 2018, der SV Newroz Hildesheim, oder auch Bezirksligaspitzenreiter 1. FC Sarstedt gratulierten den Blau-Weißen am Ende neidlos.  

Erst am dritten Tag des EVI-Cup´s stieg Neuhof in die Hauptrunde ein. Mit einem starken 4:0 gegen den TuS Hasede ließen sie erstmals erahnen, dass mit ihnen in diesem Jahr nicht gut "Kirschen" essen ist. Durch ein 3:0 gegen Germania Ochtersum und ein 4:1 gegen den Spvgg Hüddessum-Machtsum sicherte man sich den zweiten Platz der "Gruppe EVI". Nur der VfV06 brachte es fertig, den Neuhofern Paroli zu bieten - doch trotz des 1:0-Sieges der Duda-Elf konnte Neuhof den Gruppensieg behaupten (edit: zuvor hatten wir fälschlicherweise vom Gruppensieg des VfV06 berichtet). 

Trainer Jens ''Buschi'' Busch voll fokusiert

In der Endrunde drehten die "Kirschen" dann nochmal so richtig auf und zogen große Teile der Zuschauer durch tolle Leistungen auf ihre Seite. Der VfL Borsum wurde mit 5:1 besiegt, Rot-Weiß Ahrbergen mit 2:0. In einem wahnsinnigen Spiel gegen den SV Newroz triumphierten die Blau-Weißen am Ende mit 4:3 und sicherten sich den Gruppensieg der "HELIOS-Gruppe". Im Halbfinale wartete dann der SV Einum, den man schlussendlich in einer knappen Partie mit 1:0 besiegen konnte. Im Finale wartete dann niemand geringeres als Gastgeber und Oberligist VfV Borussia 06 Hildesheim. Verloren die "Kirschen" in der Vorrunde noch mit 0:1, stand es, in einem an Spannung kaum zu überbietenden Spiel, nach 15 Minuten noch 0:0. Auch in der Verlängerung wollte kein Tor fallen und so musste das 9-Meterschießen die Entscheidung bringen. Hier hatten die "Kirschen" den Fußballgott an diesem Abend auf ihrer Seite und so triumphierte um kurz vor 22 Uhr ein Pulk von in Weiß gekleideten Kickern. 

Mit strahlenden Gesichtern und voller Stolz den Pokal in den Händen haltend antwortete uns Trainer Jens "Buschi" Busch auf die Frage, was man zum Sieg denn sagen würde: "Überragend! Mehr geht nicht im Winter!" Florian Rutter fügte hinzu:" Es hat einfach mega Spaß gemacht, vor dieser Kulisse hier zu spielen und unsere Zuschauer waren auch bombe"! Der Abend wurde dann wohl noch feuchtfröhlich. "Der Pokal ist noch leer, gleich wird er voll gemacht und dann hau´n wir ihn weg", so Busch. Wieder einmal beschert der EVI-Cup den Hildesheimer Fußballfans einen tollen Jahresausklang. Wir wünschen euch allen einen guten Rusch ins neue Jahrzehnt. 

Autor: Florian Zerrath

Kommentieren